Unfall nach dreistem Überholmanöver auf B7 bei Waldkappel

Harmuthsachsen/Hasselbach. Zu einem recht dreisten Überholmanöver hat sich ein 51-jähriger Autofahrer aus Beverungen auf der Bundesstraße 7 zwischen Harmuthsachsen und Hasselbach hinreißen lassen.

Vor einer Baustellenampel zog er trotz Überholverbot mit seinem Wagen samt Anhänger an mehreren Fahrzeugen vorbei, die dort auf Grünlicht warteten. Dabei streifte er mit den geladenen Winkeleisenstangen auf dem Anhänger das Führerhaus eines Lkw, mit dem ein 45-Jähriger direkt vor Ampel stand.

Dabei entstand laut Polizei ein Schaden von 200 Euro, was den 51-Jährigen jedoch nicht kümmerte. Er sei einfach weitergefahren und später von der Polizei auf dem Autohof in Hessisch Lichtenau stoppt worden. (clm)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare