Harmuthsachsen

Ungewöhnliche Bibliothek: Reisende und Leseratten treffen sich an Bushaltestelle

Öffentlicher Bücherschrank in Harmuthsachsen Bushaltestellenbücherei.
+
Öffentlicher Bücherschrank in Harmuthsachsen Bushaltestellenbücherei.

Die zentrale Bushaltestelle im Waldkappler Ortsteil Harmuthsachsen ist nicht nur Haltepunkt für Busse, sondern jetzt auch Anlaufstelle für Lesehungrige. Denn nun gibt es hier eine Bushaltestellenbibliothek.

Harmuthsachsen – Weil während der Kontaktbeschränkungen der Zugang zu Bibliotheken komplizierter geworden ist, hat sich Hannah Bachmann überlegt, einen frei zugänglichen Bücherschrank in die Bushaltestelle des Ortes bauen zu lassen.

Nachdem die Idee geboren war, sorgte die engagierte Dame dafür, dass in die Haltestelle Regale eingebaut wurden. In der Zeit tingelte sie durch den Ort und sammelte von ihren Besitzern nicht mehr benötigte Bücher ein.

Das in der Bushaltestellenbibliothek befindliche Repertoire wird sehr gut angenommen.

Hanna Bachmann, Initiatorin

Mit diesem Lesestoff bestückte Bachmann dann die Bushaltestellenbibliothek. Dort stehen sie jetzt ganz unkompliziert zur Ausleihe oder zum Tausch zur Verfügung – ohne Mundschutz und Datenblatt.

Fortan gilt diese besondere Bibliothek als niedrigschwellige Bildungseinrichtung für alle Altersstufen sowie Interessierte. Gleichzeitig dient sie dazu, Bücher kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten zum Tausch anzubieten. „Das in der Bushaltestellenbibliothek befindliche Repertoire wird sehr gut angenommen“, so Hanna Bachmann.

Das Bild der öffentlichen Bibliotheken habe sich unter dem Einfluss gesellschaftlicher und medialer Entwicklungen stark gewandelt. Der Klick ins Netz ersetze zunehmend die klassische Ausleihe gedruckter Werke. Häufig sind jedoch mit der modernen Ausleihe von Büchern Entgelte verbunden, bei der klassischen Variante Öffnungszeiten der Bibliotheken zu beachten und vieles andere mehr.  (red/ salz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare