Ermittlung wegen Gewässerverunreinigung

Waldkappel: Illegale Abfallbeseitigungen in der Natur - Polizei bittet um Hinweise

Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens
+
Durch die Stadt Waldkappel werden zwei Fälle von illegaler Müllentsorgung angezeigt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Durch die Stadt Waldkappel werden zwei Fälle von illegaler Müllentsorgung angezeigt, teilt die Polizeidirektion Werra-Meißner mit.

Waldkappel - In dem einen Fall wurde zwischen den Stadtteilen Bischhausen in Richtung Kirchhosbach links der Landstraße größere Mengen Abfall entsorgt. Hierbei handelt es sich laut der Polizei um Kleinelektrogeräte, mehrere Kartons und blaue Plastiktüten mit Sperrmüll, Hausmüll und Bauschutt.

Auffällig war ein Zinnteller von der Gemeinde Wehretal, der ebenfalls in dem Müll aufgefunden wurde. Entdeckt wurde die illegale Entsorgung am Donnerstag, 8. April. Da die entsorgten Gegenstände teils im Bachlauf lagen, wird auch wegen Gewässerverunreinigung ermittelt.

Am Dienstag, 13. April, wurde ein weiteres Mal illegal entsorger Müll aufgefunden. Dieses Mal an der Kreisstraße 29 in der Gemarkung des Stadtteiles Rechtebach. Entsorgt wurden teilweise in Säcken am Rand eines Feldweges ein gefüllter Farbeimer, Radkappel, eine Gießkanne und Blumengefäße sowie Kleinmüll.  (mmo)

Hinweise: Polizei Eschwege, 0 56 51/9250; Stadt Waldkappel, 0 56 56/9 89 70.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion