Kreisparteitag mit Delegiertenwahl

Waldkappeler Erklärung der CDU

Eschwege. Der CDU-Kreisverband Werra-Meißner führt am Donnerstag, 1. November, ab 19.30 Uhr im „Kasseler Hof“ in Waldkappel einen Kreisparteitag durch. Schwerpunkt ist die Wahl der Besonderen Delegierten des Kreisverbandes, die dieser zum Landesparteitag am 25. Mai 2013 in Alsfeld entsendet, auf dem die Landeslisten Hessens für die Bundestagswahl 2013 und die Landtagswahl 2014 beschlossen werden.

Vor der Wahlkreisdelegiertenversammlung am 19. November in Bebra, auf der die Delegierten der beiden Kreisverbände Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg den Direktkandidaten bzw. die Direktkandidatin der CDU für den Bundestagswahlkreis 169 wählen werden, ist dies für alle drei Bewerber außerdem die letzte Gelegenheit, ihre Bewerbung vor den Delegierten des Kreisverbandes zu untermauern.

Außerdem wird der Kreisverband in der „Waldkappeler Erklärung“ einen Appell an die Mandatsträger der CDU in den sogenannten Schutzschirm-Gemeinden richten, alles in ihrer Macht stehende zu tun, damit es zu positiven Verhandlungsergebnissen mit dem Land Hessen zum Schutzschirm kommt.

Eingeladen sind 90 Delegierte aus 16 Ortsverbänden und noch einmal die Hälfte davon als Ersatzdelegierte. Eschwege hat mit zwölf die meisten, Weißenborn mit einer die wenigsten Stimmen. (WR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare