Gute Laune durch bunte Wagen bei zwei Kirmesumzügen 

Bunt verkleidet: Echte Hingucker waren sowohl die Damen aus Schemmern (links) aus auch die aus Herleshausen. Fotos:  Junghans/Rimbach

Schemmern/ Herleshausen. Gleich zweimal ist am Wochenende Kirmes gefeiert worden: einmal im Waldkappeler Stadtteil Schemmern und in Herleshausen.

Schemmern

Laut dröhnt der Klang einer alten Feuerwehrsirene durch Schemmern: Mit guter Laune und kreativen Ideen begeisterte der Festumzug zur Gänsekirmes in Schemmern, der sich am Sonntag durch den Waldkappeler Stadtteil schlängelte, seine zahlreichen Zuschauer. Tierisch fing es dabei mit Gänsen und den Bienen der Landfrauen an, bevor es aus Hetzerode hieß: „Das Schwinn grüßt die Gans.“ Mit 65 Jahren Heimatverein und 111 Jahren Posaunenchor feierten gleich zwei der Vereine Schemmerns ihr Bestehen, während der Schützenverein Gehau auf das bevorstehende Fest zum 50. Jubiläum hinwies. „Treue dem guten, alten Brauch“, hieß es bei der Volkstanzgruppe Hosbachtal und kreativ blieb es mit dem Wagen der Suremelchdippen. Während der gemischte Chor Burghofen zum Mitsingen einlud, kühlte der SG Pfaffenbachtal/ Schemmergrund von zwei Wagen aus die Zuschauer ab. Mit flammendem Banner rückte die Freiwillige Feuerwehr an und sportlich wurde es mit der Gymnastikgruppe der SG Schemmergrund. „Der Jugendclub Schemmern mäht alles um“, waren sich die Jugendlichen schließlich sicher.

Festumzug der Kirmes in  Schemmern

Herleshausen

Ein erfolgreiches Wochenende liegt auch hinter dem Kirmesteam aus Herleshausen. Mit mehr als 1200 Besuchern ist die Kirmes sehr gut angenommen worden.

Der diesjährige Umzug stand unter dem Motto „Von Havanna bis Hessen“ und wurde von der Obersuhler Blasmusik unterstützt. Die Idee entstand, weil das Land Hessen dieses Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiert. Kombiniert wurde das dann mit dem diesjährigen Getränkespezial der Kirmes. Nach der Bekanntgabe des Mottos setzten die örtlichen Vereine und Firmen passende Vorstellungen um. „Dieses Jahr haben wir mit 200 Teilnehmern nochmals die Zahlen aus dem Vorjahr überschritten“, freute sich Kirmesbursche Steffen Deubener. Das Kirmesteam organisierte auch ein Gewinnspiel für die Teilnehmer, bei dem in den Kategorien Kreativität, Dekoration und größte Teilnehmerzahl Preise gewonnen werden konnten.

Festumzug der Kirmes in Herleshausen

Von Esther Junghans und Eden Sophie Rimbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare