Verkehrsunfall

Bundesstraße 249: Drei Verletzte nach schwerem Unfall bei Wanfried

Schwerer Unfall bei Wanfried auf der Bundesstraße
+
Schwerer Unfall bei Wanfried auf der Bundesstraße

Die Polizei Eschwege meldet einen Verkehrsunfall zwischen Wanfried und Katharinenberg.

Wanfried - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 249 zwischen Wanfried und Katharinenberg gekommen. Das bestätigte Alexander Först von der Polizeidirektion Werra-Meißner. Drei Personen mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Knapp eine Stunde war die Straße komplett gesperrt.

Gegen 8.40 Uhr soll eine Fahrerin aus Mühlhausen, die in Richtung Eschwege führ in einer Rechtskurve nach links von Ihrer Fahrspur abgekommen sein. Sie stieß mit dem Auto eines aus Eschwege kommenden Ehepaars zusammen. Alle Beteiligten wurden schwer verletzt. Als Unfallursache wird Aquaplaning und überhöhte Geschwindigkeit vermutet.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Bundesstraße war für eine Stunde voll gesperrt. Nachdem die Bundesstraße halbseitig wieder freigegeben war, kam es weiterhin zu Verzögerungen. Vor Ort waren die Feuerwehren aus dem thüringischen Diedorf und die Feuerwehr Wanfried sowie die Polizei und der Rettungsdienst. Im späteren Verlauf wurde die Einsatzstelle wieder halbseitig für den Verkehr freigegeben. (Fabian Diehl)

Erstmeldung - 10 Uhr: Auf der Bundesstraße B 249 zwischen Wanfried und Katharinenberg kam es gegen 8.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, wie Polizeisprecher Alexander Först mitteilt.

Nach ersten Meldungen sollen drei Fahrzeuge beteiligt sein, drei Personen wurden offenbar leicht verletzt. Die Bundesstraße ist nach einer Vollsperrung nun wieder halbseitig freigegeben. Es kommt jedoch weiterhin zu Verzögerungen. (Fabian Diehl, Hanna Maiterth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare