2500 Euro Schaden bei drei Wildunfällen

Wanfried/Völkershausen/Hoher Meißner. Rund 2500 Euro Schicht sind nach Polizeiangaben am Mittwoch bei drei Wildunfällen entstanden.

Bei einem stieß ein 38-jähriger Autofahrer zwischen Wanfried und Aue um 22.45 Uhr mit einer Rotte Wildchweine zusammen. Die Tiere liefen weiter. Am Pkw entstand 500 Euro Schaden. Schon um 15 Uhr erfasste eine 49 Jahre alte Wanfriederin zwischen Völkershausen und Weißenborn ein Reh. Die Reparatur an ihrem Wagen wird 2000 Euro kosten. Um 22.30 Uhr  kollidierte dann ein 37-jähriger Hessisch Lichtenauer in seinem Fahrzeug mit einem Reh auf dem Meißner. Das Tier starb, am Wagen entstand geringer Blechschaden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.