Attacke gegen Jogger bei Wanfried: Polizei sucht Zeugen

Wanfried. In Zusammenhang mit dem Angriff auf den 17-jährigen Jogger am Montagnachmittag bei Wanfried (wir berichteten) sucht die Polizei in Eschwege Zeugen, die zwischen 16 und 17.30 Uhr auf dem Radweg zwischen Wanfried und Altenburschla unterwegs waren.

Insbesondere richte sich der Aufruf an einen Jugendlichen, der gegen 17 Uhr mit einem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Wanfried fuhr. Dieser Jugendliche, so der Polizeisprecher, soll südländischer Herkunft gewesen sein, etwa 1,50 Meter groß und 13 bis 14 Jahre alt. Er habe eine dunkelfarbene Kapuzenjacke getragen. In dem Zusammenhang fragt die Polizei auch nach Hinweisen zur Identität des jugendlichen Radfahrers. Der 17-jährige Jogger wurde nach eigenen Angaben am Montag auf dem Radweg von einem Mann angesprochen, den er wie folgt beschreibt: Deutscher, etwa 1,90 Meter groß, breite Statur, bekleidet mit einer dunkelfarbenen Kapuzenjacke, die Kapuze über den Kopf gezogen. Unmittelbar darauf sei der Jugendliche von hinten von einer weiteren Person mit einem Messer attackiert worden. Hinweise an die Eschweger Kripo unter 0 56 51/9250. (hs)

Kommentare