35-Jähriger aus Göttingen

Polizei fischt Autofahrer mit Betäubungsmitteln und Alkohol im Blut aus dem Verkehr

Mit Betäubungsmitteln und Alkohol im Blut wurde am Sonntagabend ein 35-Jähriger bei Wanfried von der Polizei aus dem Straßenverkehr gezogen.

Der Man aus Göttingen war gegen 19.50 Uhr mit seinem Auto auf der Bundesstraße B 250 zwischen Wanfried und Treffurt unterwegs.

Die Beamten der Polizei in Eschwege, die den 35-Jährigen kontrollierten, führten bei dem Fahrer einen Atemalkoholtest durch, der ein Ergebnis von 2,07 Promille ergab. "Ein Drogenvortest führte bei dem Fahrer außerdem zu dem Befund, dass dieser verbotenen Substanzen, welche dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, konsumiert hat", berichtet ein Polizeisprecher. 

Der Mann muss sich nun wegen des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss verantworten sowie wegen des Erwerbes und Besitzes der betreffenden Betäubungsmittel, heißt es vonseiten der Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare