Zur Silberhochzeit

Wegen Corona: Kirsten und Lars Dunkel erneuern Eheversprechen per Videochat

+
Silberhochzeit vor herrlicher Kulisse: Im weißen Sand am Strand in Binz auf Rügen erneuerten Kirsten und Lars Dunkel ihr Eheversprechen.

Besondere Zeiten, besondere Maßnahmen: Kirsten und Lars Dunkel sind in diesem Jahr 25 Jahre verheiratet. Das Jubiläum ihrer Liebe wollten sie ursprünglich Ende Mai groß feiern.

Corona machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Deswegen gab es jetzt eine besondere Liebesbekundung.

Anstatt zu feiern, fuhren die beiden Eschweger mit ihren beiden Kindern nach Binz auf Rügen, um ihr Eheversprechen am Strand zu erneuern.

Nur einen Standesbeamten für diesen besonderen Tag auf der Insel kurzfristig aufzutreiben war nicht einfach. Da erinnerten sie sich an ihre Grüne Hochzeit in Wanfried, denn auch hier war der Standesbeamte spontan.

Am Himmelfahrtstag 1995 hatten Kirsten und Lars Dunkel damals in Wanfried geheiratet. Bürgermeister Otto Frank sperrte an dem Feiertag das eigentlich geschlossene Rathaus auf und traute die beiden nach dem Gesetz. Genauso spontan reagierte jetzt Franks Nachfolger im Amt, Wilhelm Gebhard.

Per Videochat nahm Bürgermeister Gebhard den beiden noch einmal das Eheversprechen ab. Dunkels standen bei strahlendem Sonnenschein im weißen Sand am Strand von Binz, Gebhard saß im Trauzimmer des Rathauses in Wanfried. 

Per Videochat nahm Standesbeamter Wilhelm Gebhard ihnen erneut das Eheversprechen ab.

Die Feier der Dunkels Ende Mai 1995 war übrigens die letzte große Feier, die im Stadtpark von Wanfried ausgerichtet wurde. Einige Wochen später fing die Stadthalle während der Renovierung bei Schweißarbeiten im Keller Feuer und brannte komplett nieder. Für die Dunkels war das kein schlechtes Omen, sondern der Start einer glücklichen Ehe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare