Zwei Verletzte auf B 249 bei Wanfried: Hubschrauber im Einsatz

Wanfried / Frieda. Ein schwerer Auffahrunfall hat sich am Samstagmorgen auf der Bundesstraße 249 zwischen Wanfried und Frieda ereignet. Dabei sind zwei Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Der 68-Jährige wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Göttingen geflogen, teilte die Polizei mit. Insgesamt waren drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt, zu dem es gegen 10.23 Uhr kam. Ein 61-Jähriger aus Wanfried und ein 68 Jahre alter Mann aus der Schweiz wollten mit ihren beiden Autos zur Kleingartenanlage zwischen Wanfried und Frieda abbiegen. Dazu stoppten sie ihre Fahrzeuge an der Kreuzung, was ein nachfolgender 21-Jähriger Autofahrer aus Wanfried zu spät erkannte.

Der Mann fuhr mit seinem Wagen auf beide Autos vor ihm auf. Er wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Per Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus nach Eschwege gebracht. Schwere Verletzungen erlitt dagegen der 68-jährige Schweizer, der nach der Erstversorgung durch den Notarzt nach Göttingen geflogen wurde.

Den Schaden, der an allen drei Fahrzeugen entstand, schätzte die Polizei auf etwa 21 500 Euro. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare