Wasserschaden

Ein Kindergarten zieht um

Extra-Arbeit. Das Mobiliar aus den Klassenräumen wurde in ein Depot gebracht. Ein Transporter der Stadt half aus.

Wanfried. Seit Tagen macht sich Feuchtigkeit in den Räumen der evangelischen Kindertagesstätte am Plessefelsen in Wanfried breit. Wo das Wasser herkommt weiß bisher keiner.

Experten wollen jetzt nach dem Leck suchen. Das funktioniert aber nicht, wenn die Kinder tagsüber dort betreut werden. Deshalb ziehen die 76 Kinder mit ihren Erziehern jetzt in die Elisabeth-Selbert-Schule.

In welchem Auto ist noch Platz?" Die junge Mutter hält eine Kiste und Spielzeug in den Händen, die nicht leichter werden, so lange sie das Inventar über den Bürgersteig balanciert. Ein Vater räumt Blumen und Kartons zur Seite. „Hier, bei mir ist noch Platz", ruft er und die Mutter ist froh, die schweren Sachen abstellen zu können. Wieder ist ein Auto voll beladen und abfahrbereit. Der Fahrer hat kaum genug Platz, um richtig schalten zu können. Zimperlich darf er nicht sein, denn er muss schnell zu seinem Ziel. Dort warten schon die nächsten Helfer zum Ausräumen des Wagens.
Von Tobias Stück
Hier geht es zu den Bildern

Die ganze Reportage lesen Sie in der Freitagsausgabe der WR 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare