Konzert in der Wanfrieder Stadtkirche: Neue Töne aus der Orgel

+
Mal etwas andere Klänge: Der Musiker Nico Wieditz wird bei seinem Konzert in der Stadtkirche Wanfried orchestrale mit elektrischen Klängen verbinden.

Wanfried. Den voluminösen Klang einer Kirchenorgel pur in Resonanz mit elektronischer und orchestraler Musik kann man im März in der Wanfrieder Stadtkirche erleben. Am Sonntag, 11. März, gastiert Starlights Live mit seinem symphonischen Orgelkonzert in Wanfried.

Stilrichtung

Wer klassische Kirchenmusik an diesem Sonntag erwartet, wird enttäuscht werden. Organist Nico Wieditz wird der Königin der Instrumente in Wanfried ganz andere Töne entlocken. „Ich bin ein Riesen-Fan von Kirchenorgeln und spiele seit über 20 Jahren zu kirchlichen Events aller Art wie Gottesdiensten, Hochzeiten, Jubiläen und Trauerfeiern und habe es mir von Anfang an zur Aufgabe gemacht, Musikthemen, die man sonst nicht in Kirchen hört, sowohl bei liturgischen Gottesdiensten als auch bei den Jubiläen einzubinden“, erklärt Wieditz. Starlights Live ist das Orgelprojekt des Eisenacher Klavierlehrers Nico Wieditz.

Vom Phantom der Oper, Harry Potter, Tabaluga, Gladiator über Linkin Park, Depeche Mode, Metallica bis hin zu Bach, Smetana, Queen und Frankie goes to Hollywood reicht die Bandbreite seiner Interpretationen. Starlights Live bietet nach eigenen Angaben einen Baustein zur Kirchenmusik, der sehr emotionale Themen aus den Bereichen Musical, Filmmusik, Pop und Klassik beinhaltet.

„Wir verbinden die Register der Kirchenorgel pur sowie in Resonanz mit elektronischer und orchestraler Musik“, erklärt Nico Wieditz sein Vorgehen.

Kritik

Mit Kritik, dass seine Musik nicht in ein Gotteshaus gehöre, geht Wieditz gelassen um. Er unterscheidet nicht zwischen sogenannter geistlicher und weltlich-fröhlicher Musik. Die klassischen und die modernen Musikrichtungen stehen für ihn auf einer Stufe. „Es gibt in der heutigen Zeit wundervolle Melodiethemen auch im modernen Musikgenre und es wäre absolut falsch, es unseren Mitmenschen vorzuenthalten. Und außerdem: Wieso kann geistliche Musik nicht auch fröhlich sein?“, fragt Wieditz.

Wunschkonzert

Wer sich eine Eintrittskarte im Vorverkauf besorgt hat, kann sich mit seiner Ticketnummer auf www.starlights.live/Musikwunsch seinen Lieblingssong wünschen. Die sechs am häufigsten genannten Wünsche werden in das Konzert in Wanfried eingearbeitet.

Vorverkaufsstellen

• Werra-Rundschau • Tourist-Info Eschwege • Brombeermans Griffelstube Wanfried • Dahmer Handarbeiten Wanfried • Bäckerei Henning Wanfried • Tourist-Info Treffurt • Bäckerei Koscielsky Treffurt

Das Einzelticket kostet 15 Euro, das Familienticket 40 Euro (ein oder zwei Erwachsene mit maximal zwei Kindern bis 14 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare