1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Wanfried

Kultur- und Verkehrsverein Wanfried stellt neues Programm auf die Beine

Erstellt:

Von: Jessica Sippel

Kommentare

An der Wasserburg in Aue können am 8. Mai alle Interessierten zu einem gemütlichen Nachmittag zusammenkommen. Die Veranstaltung ist kostenlos: Es gibt Kaffee und Kuchen sowie Führungen durch Hessens kleinstes begehbares Museum – es ist nur vier Quadratmeter groß. Spenden sind willkommen.
An der Wasserburg in Aue können am 8. Mai alle Interessierten zu einem gemütlichen Nachmittag zusammenkommen. Die Veranstaltung ist kostenlos: Es gibt Kaffee und Kuchen sowie Führungen durch Hessens kleinstes begehbares Museum – es ist nur vier Quadratmeter groß. Spenden sind willkommen. © Jessica Sippel

In den vergangenen Jahren war es recht still um den Kultur- und Verkehrsverein Wanfried. Nun wollen die Mitglieder aber wieder durchstarten.

Wanfried –Die Einschränkungen der Coronapandemie haben ihren Teil dazu beigetragen. Jetzt wollen die Mitglieder dem Verein wieder Leben einhauchen: mit neuem Vorstand, neuer Webseite und neuen Plänen.

Kultur- und Verkehrsverein Wanfried will mehr für Menschen vor Ort anbieten

Derzeit ist viel zu tun für die Vereinsmitglieder: Das Logo wird neu gestaltet, die alte Webseite soll bald ebenfalls ganz neu aufgebaut werden, und gleichzeitig wird ein Programm für 2022 auf die Beine gestellt. Erste Aktionen sind bereits für dieses Frühjahr und den Herbst fest eingeplant. Während in den vergangenen Jahren der Schwerpunkt vor allem auf dem Tourismus in Wanfried lag, soll in Zukunft zusätzlich auch mehr für die Menschen vor Ort angeboten werden, erklärt Vereinsvorsitzende Annegret Bamberg. „Wir wollen etwas für die Menschen in und um Wanfried anbieten“, sagt sie.

Kultur- und Verkehrsverein Wanfried plant erste Aktionen

Freuen kann man sich daher bereits in diesem Februar auf die erste Aktion, eine Fackelwanderung zum Kalkhof. Im März steht eine Theaterfahrt nach Eisenach zum Stück „Mein Freund Harvey“ an – für alle Mitglieder und potenziell künftige Mitglieder. Und im Mai dann eine Museumsführung mit Kaffee und Kuchen auf der Wasserburg in Aue. „Wir wollen im Laufe der Zeit alle Stadtteile in Wanfried einbinden“, sagt Bamberg. Jeder einzelne Ort birgt ein historisch bedeutsames Gebäude oder ein Museum, dem man sich einmal genauer widmen kann. Darin sind sich die Vereinsmitglieder einig.

Im Herbst steht auch wieder eine Lesung auf dem Gut Marienhof an. „Das wird eines unserer Highlights“, sagt Bamberg. Die Autorin Sandra Blume aus dem Wartburgkreis, die eine literarische Flussbiografie über die Werra schreibt, ist bereits eingeladen. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Ebenfalls im Herbst – womöglich im September – soll es außerdem ein Open-Air-Kino im Innenhof des Landgrafenschlosses geben. Details werden auch hier noch bekannt gegeben. Solche Veranstaltungen gab es früher schon und waren stets sehr beliebt, erzählen die Vereinsmitglieder beim Treffen in Wanfried.

Die Aktivitäten 2022 im Überblick

. Fackelwanderung

Fackelwanderung in Wanfried am Samstag, 19. Februar, ab 18 Uhr. Start: Rathaus. Ziel und Einkehr: Handwerkerscheune am Kalkhof. Kosten: eigener Verzehr, 3 Euro pro Fackel.

. Theaterfahrt

Fahrt zum Landestheater Eisenach, Stück: „Mein Freund Harvey“ am Sonntag, 20. März. Start: 13.30 Uhr, Bushaltestelle Bahnhofsstraße. Kosten: 28 Euro inkl. Busfahrt. Karten gibt es bei „Raschä Creativ Design“, Marktstraße Wanfried.

. Wasserburg Aue

Gemütlicher Nachmittag mit Kaffee und Kuchen und Museumsführung am Sonntag, 8. Mai. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten.

. Open-Air-Kino und Lesung

Im Herbst ist im Innenhof des Landgrafenschlosses ein Open-Air-Kino geplant, ebenso eine Lesung aus dem Werrabuch von Sandra Blume auf dem Gut Marienhof in Völkershausen. Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

. Stadtführungen

Historische Stadtführungen finden nach Absprache mit Susanne Dahmer statt: Tel. 0160/95 03 76 08. jes

Anmeldung und Kontakt: Annegret Bamberg unter Tel: 0151/15 62 32 45, per Mail: bamberg-kvvw@gmx.de

Brauchtumspflege und Gästeführungen in Wanfried

Neben der Organisation solcher Veranstaltungen haben die Mitglieder des Kultur- und Verkehrsvereins noch zahlreiche weitere Aufgaben. Die Brauchtumspflege rund um Wanfried gehöre allgegenwärtig dazu, ebenso wie Gästeführungen durch die Stadt, die sich nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische eignen. So kann man seine Heimat noch einmal genauer oder sogar von einer ganz anderen Seite kennenlernen.

Heimatmuseum und Dokumentationszentrum deutsche Nachkriegsgeschichte

Auch den Wiederaufbau und die Pflege des Heimatmuseums haben die Mitglieder weiterhin im Blick – die drei ehrenamtlichen Museumsbetreuer Olaf Prehm, Holger Döring und Heinz Starcke wirken ebenfalls im Vorstand des Vereins mit. (Jessica Sippel)

Auch interessant

Kommentare