Pfarrfest in Altenburschla zugunsten der Restaurierung der Orgel

Pfarrfest zugunsten der Altenburschlaer Orgel: Pfarrer Björn Kunstmann zeigte sich begeistert vom Zusammenhalt der Ortsgemeinschaft. Fotos: Sachs

Altenburschla. „Musik ist ein Geschenk Gottes", predigte Pfarrer Björn Kunstmann jüngst im Gottesdienst zugunsten der Orgel in Altenburschla. So stand der gesamte Samstagnachmittag im Wanfrieder Stadtteil ganz im Zeichen der Musik. Der Erlös der Aktion soll vollständig für die Restaurierung des traditionellen Musikinstruments verwendet werden.

Für viele Musikliebhaber ist die Orgel etwas ganz Besonderes. Die sogenannte Königin der Instrumente vereint die Vielfalt eines kompletten Orchesters in sich und stellt das in den meisten Kirchen regelmäßig eindrucksvoll unter Beweis.

„Musik ist ein Geschenk Gottes.“

Auch die kleine Kirche in Altenburschla beherbergt eine Orgel, die mitbestimmend für den Gottesdienst und das Musizieren ist. Gestiftet im Jahre 1713, bedarf diese 300 Jahre alte Orgel allerdings einiger Reparaturen, um noch viele weitere Jahre erklingen zu können. Nicht nur der altersschwache Motor muss erneuert werden, auch eine Reinigung soll folgen, wenn es die finanziellen Mittel erlauben.

Mit viel Leidenschaft und großem ehrenamtlichen Engagement stellte der Kirchenvorstand gemeinsam mit fleißigen Helfern aus dem Dorf einen vielfältigen, musikalischen Nachmittag auf die Beine. Beginnend mit einem Gottesdienst, der von dem extra dafür gegründeten Chor und dem Flötenensemble begleitet wurde, und dem mit Musik untermalten gemeinsamen Kuchen- und Bratwurstessen im Pfarrgarten wurde das Programm eingeleitet. Bei den Auftritten des Posaunenchores Meinhard/Wanfried und des Duos Fender und Montag waren alle Interessierten zum stimmungsvollen Beisammensein eingeladen. Abends wurde mit der Band Limerick gefeiert. Getanzt wurde noch bis in die Nacht zur Musik von DJ Lothar.

Ganzes Dorf im Einsatz

„Natürlich unterstützen wir diesen Nachmittag gern“, war für den aus Altenburschla stammenden Florian Knierim von der Band Limerick klar. „Die Orgel ist für mich mit das Schönste an Kirchen - und diese begleitet mich schon seit meiner Konfirmandenzeit.“

Nur durch den engagierten Einsatz des gesamten Dorfes sei diese aufwendige Spendenaktion, verbunden mit einem tollen Fest für die ganze Gemeinde, überhaupt möglich geworden, lobte auch Pfarrer Kunstmann die Zusammenarbeit aller Beteiligten. „Wir hoffen sehr, dass genug Spenden eingenommen werden, um die nötigen Restaurierungsarbeiten finanzieren zu können und somit die Orgel weiter zu erhalten.“

Von Ann-Kristin Sachs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare