Seniorennachmittag: Hähnert und Wohlt die Ältesten

Voller Bürgersaal: 120 Senioren kamen am Samstagnachmittag zusammen. „Wir wollen zeigen, dass wir auch die älteren Mitglieder der Gemeinde nicht vergessen“, sagte Bürgermeister Gebhard. Foto: Kaiser

Wanfried. Seit vielen Jahren ist er Tradition. Zum Seniorennachmittag in Wanfried treffen sich einmal jährlich die ältesten Bürger der Stadt und ihrer umliegenden Dörfer, um einen gemütlichen Tag bei Kaffee, Kuchen und einem Unterhaltungsprogramm zu genießen.

Bürgermeister Wilhelm Gebhard begrüßte und verabschiedete jetzt etwa 120 Gäste im voll besetzen Bügersaal persönlich und freute sich über den gemeinsamen Nachmittag. „Mit diesem jährlichen Nachmittag wollen wir zeigen, dass wir auch die älteren Mitglieder der Gemeinde nicht vergessen“, sagte er.

Viele Helfer machen den Seniorennachmittag möglich, backen Kuchen, bedienen die Senioren, bieten kleine Aufführungen dar und sorgen im Notfall für Betreuung vor Ort. In Zusammenarbeit helfen die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes, das Bündnis für Familie sowie die Freiwillige Feuerwehr bei der Abwicklung der Veranstaltung. Das Team des Hotels „Zum Schwan“ hatte die Tische festlich eingedeckt, Kaffee gekocht, bedient und auch das Geschirrspülen übernommen.

Viele Programmpunkte sorgten für gute Stimmung. Günther Winnige und Erhard Weiß trugen Gedichte vor, der Chor Bella musica sang und die Jazztanzgruppe gab ihre Show zum Besten. Auch die Tanzgruppe „Luftballons“ war gerne wiedergekommen, da es ihnen beim letzten Mal so viel Spaß bereitet hatte, am Seniorennachmittag aufzutreten. Die Kinder im Alter von acht bis zwölf freuten sich, dass auch ihre Großeltern oder sogar ihre Urgroßeltern anwesend waren.

Älteste Teilnehmer

Außerdem wurden die älteste Teilnehmerin und der älteste Teilnehmer des Nachmittags geehrt. In diesem Jahr waren dies Else Wohlt (95 Jahre) und Ernst Hähnert (100 Jahre). Nach einem gemeinsamen Singen ging die Veranstaltung am späten Nachmittag gemütlich zu Ende.

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare