Zum ersten Mal gemeinsam

Ulfener Jungs und FMZ Frankershausen treten zusammen in Wanfried auf

+
Bei der Probe: der Musik- und Fanfarenzug Frankershausen

Wanfried. Zum ersten Mal geben die beiden größten Orchester im Kreis ein gemeinsames Konzert: der Fanfaren- und Musikzug Frankershausen und die Ulfener Jungs. 

Ihr musikalisches Programm ähnelt sich, die Fangemeinde auch. Jahr für Jahr feiern der Fanfaren- und Musikzug von Frankershausen und die Ulfender Jungs große Erfolge vor ausverkauftem Haus in den Wintermonaten. Dass sie ein gemeinsames Konzert (15. März) geben würden, stand bislang nicht in ihrem Themenplan. Bis der Schützenverein Wanfried jetzt an die beiden größten Kapellen im Kreis herangetreten ist.

Die Idee 

Mit beiden Kapellen pflegt der Wanfrieder Schützenverein seit Jahren ein gutes Verhältnis. Zusammen mit österreichischen Kapellen begleiten die beiden Orchester regelmäßig das Wanfrieder Schützenfest im Juli. Otto Koppe, Leiter der Frankershäuser Musiker, war im Sommer außerdem der musikalische Leiter der großen Gala mit acht Musikzügen zum Jubiläumsschützenfest. „Und weil das Format so gut ankam, haben wir uns überlegt, die Musikparade im Kleinen noch mal nachzustellen“, sagt Schützenhauptmann Thomas Wehr.

„Über 100 Musiker in unserer Kirche mit der tollen Akustik – das wird richtig gut“, ergänzt Wolf-Arthur Kalden, Ehren-Schützenhauptmann, Lektor und Kirchenvorstandsmitglied, der noch offen lässt, ob auch die Orgel miteinbezogen wird. Bei diesem großen Orchester passte es gerade gut, dass die Wanfrieder Kirche bald so umgebaut wird, dass große Orchester dort Platz finden werden. Zwei Bankreihen werden mit finanzieller Hilfe des Kirchenerhaltungsfonds entfernt, der Bodenbelag erneuert. „Im Januar geh’s los“, sagt Thomas Rabe aus dem Kirchenvorstand. Der Erlös kommt weiteren Renovierungen in der Wanfrieder Kirche zugute.

Ulfener Jungs

Die Ulfener Jungs sind quasi die Begründer der großen mehrtägigen Shows. Zum 28. Mal laden sie am 5. Januar ihre Fans in die Mehrzweckhalle nach Ulfen ein. Neben der traditionellen Blasmusik dürfen Solostücke und moderne Film- und Musicaltitel auch in diesem Jahr nicht fehlen. Star Wars und Titanic stehen im aktuellen Programm hoch im Kurs. 

FMZ Frankershausen 

Immer zwischen den Jahren füllt der Fanfaren- und Musikzug die große Halle in Bad Sooden-Allendorf – dreimal zwischen dem 28. und 30. Dezember. Klassische Stücke werden in dem gut zweistündigen Konzert der 65 Musiker ebenso zu hören sein wie barocke Klänge und Melodien aus bekannten Opern und Filmen, aber auch die Polka und der Walzer dürfen nicht fehlen.

Die Tickets

Eintrittskarten gibt es ab sofort in Wanfried bei Zweirad-Rabe, im Versicherungsbüro Wehr und im evangelischen Pfarramt. Außerdem werden Tickets in der Tourist-Information in Treffurt verkauft. Karten kosten zu jeder Zeit 15 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare