Tradition und Party

Völkershausen: Die Lummerländer feiern ihre Kirmes

Völkershausen. Tanz und Party, ein Kinderfest und ein gemütlicher Frühschoppen – die Völkershäuser Kirmes hatte alles, was zu einer guten Kirmes dazugehört. Lediglich auf einen Festumzug durch das Dorf wurde in diesem Jahr verzichtet.

Den Kirmesauftakt machte am Freitag das Büscheholen und anschließende Girlandenwickeln im Festzelt, anschließend heizte die Band Hot Chillies Trio den Gästen ein. Außerdem trat die Tanzgruppe Frankershäuser Platt’l Buben auf. Weiter ging es am Samstag mit dem traditionellen Ausgraben der Kirmes vor dem Festzelt, dann ging die Party los: Zu Songs der Band Suspenders hatten die Kirmesbuben einen etwas anderen Tanzabend versprochen. Der Sonntag begann dann mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Ab 14 Uhr standen die kleinen Besucher im Fokus: Beim Kinderfest konnte nach Lust und Laune gespielt werden, während es sich die Erwachsenen bei Kaffee, Kuchen und Blasmusik der Steiger Alm Buam gutgehen ließen.

Dank der zahlreichen Spenden aus dem Dorf konnte das Kinderprogramm kostenlos angeboten werden. Zudem gab es eine Menge Preise zu gewinnen. Tim Schäffer versuchte gerade ein paar Süßigkeiten aus dem Planschbecken mit Heu zu fischen. „Nachher will ich noch zum Schießen, das war schon im letzten Jahr super“, berichtete er. Auch Noa Marleen Meyer und Leonie Gurke kamen gerne zum Kinderfest in Völkershausen und probierten ihr Glück beim Luftballonweitfliegen. Außerdem gab es eine Hüpfburg, einen Kletterbaum, Ringewerfen und zahlreiche andere Spiele, an denen sich die Kinder ausprobieren konnten. Zum Abschluss des schönen Nachmittags fand eine Fackelwanderung durch das Dorf und ein Feuerwerk statt.

Völkershausen: Die Lummerländer feiern Kirmes

Der Montagmorgen lud dann zum Frühschoppen ins Zelt ein, am Nachmittag wurde die Kirmes wieder eingegraben. 

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.