So bunt war der Kinderfasching beim VfL Wanfried

Bunt verkleidet: Die Kinder haben ihrer Fantasie beim Kinderfasching des VfL freien Lauf gelassen. Foto: privat

Wanfried. Der VfL Wanfried konnte sich zum Kinderfasching über ein volles Haus in der Erich-Schröder-Halle freuen.

Vorab hatte das Orga-Team mit Anke Bocker, Sandra Wehr, Esther Zeymer-Krämer, Diana Franke, Margit Gebhard, Uschi Krepinsky, Lilly Wehr und Luna Gücking gute Arbeit geleistet, damit dieser Fasching ein so großer Erfolg wurde.

Spiele

Wie auch im vorigen Jahr führten Lilly Wehr und Luna Gücking gekonnt durch das Programm. Auf der Tanzfläche tummelten sich kunterbunt gekleidete Kinder, die viel Spaß hatten beim Okidoki-Tanz, beim Atom- und Drachenspiel, der Reise nach Jerusalem, dem Brezelschnappen und dem Luftballontanz. Beim Lied Laurentia stellten sich die Kinder mit ihren Eltern im Kreis auf und sangen das alte volkstümliche Lied mit und gingen bei den Wochentagen und bei Laurentia in die Hocke.

Auftritte

Das Pferd Amadeus erschien mit vielen Süßigkeiten und lief durch den Saal, die Kinder rannten hinterher und schnappten sich die daran befestigten Süßigkeiten. Für die stimmungsvolle Musik sorgte DJ Benjamin Kleinpeter.

Drei Jazztanzgruppen zeigten ihr Können: Die „Luftballons“ unter Leitung von Lilly und Luna mit dem Thema „Bibi und Tina“ - Jungs gegen Mädchen, nach dem aktuellen Kinofilm; die Sunflowers, die mit ihrem Tanz und ihren Kostümen die spanische Sonne in die Halle zauberten und die Wild Cats, die eine fetzige Choreografie nach aktueller Musik zeigten und mit einer Überraschungseinlage nach Musik von Michael Jackson und Major Tom einen lustigen Schwarz-Weiß-Tanz aufführten. Um eine Zugabe kamen die beiden Gruppen, die von Anke Bocker trainiert werden, nicht herum.

Mit der Polonaise, die durch die wunderschön bunt geschmückte Turnhalle führte, ging eine besonders fröhliche Faschingsveranstaltung zu Ende.

DAnksagung

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sportler, die in der Halle die Auf- und Abbauarbeiten übernommen und sie geschmückt haben; die Namen werden in der nächsten Ausgabe genannt. Ebenso an die Helferinnen Anke Bocker, Sandra Wehr, Esther Zeymer-Krämer, Diana Franke und Theresa Neukum, die mit den Kindern getanzt haben und Spiele aufführten, an Benjamin Franke, der Zuckerwatte an die Kinder verteilt und Getränke verkauft hat, an Heike Wagner, Rosi Franke und Hanna Babik von der Gymnastikgruppe, die wieder den Kaffee- und Kuchenverkauf übernommen haben.

Ebenso bedanken wir uns bei Th. Albert, L. Nitschke und B. Geiser vom Deutschen Roten Kreuz und bei Christian Schäfer und Uschi Krepinsky, die für die Kasse zuständig waren. Und ein großes Dankeschön geht an die Mütter, die ganz viel Kuchen gebacken und Wurst- und Käsebrötchen zur Verfügung gestellt haben; die reich gedeckte Tafel ließ keine Wünsche offen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare