Totalschaden am Auto

15.000 Euro Schaden bei Unfall entstanden - Fahrer flüchtet zu Fuß

Wanfried. Ein 27-jähriger Autofahrer aus Wanfried ist, nachdem er einen Alleinunfall mit Totalschaden verursacht hatte, zu Fuß geflüchtet. Die Polizei hat den Mann mittlerweile ermittelt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 27-Jährige aus Wanfried am Freitag mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 249 aus Wanfried kommend in Richtung Eschwege unterwegs. An der Einmündung zur Kreisstraße 13 fuhr er in einer Linkskurve geradeaus.

Der Mann kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Schutzplanke und kam erst im Flutgraben zum Stehen. Der 27-Jährige ließ sein Auto stehen und flüchtete zu Fuß.

Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand am Auto Totalschaden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wanfried mussten auslaufende Betriebsstoffe binden. Später wurde der geflüchtete Fahrer in Wanfried angetroffen - leicht verletzt, aber nüchtern und auch im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro. (esp)

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion