In Berlin angekommen

Wanfrieder Fichte ziert jetzt den Ehrenhof des Bundeskanzleramts in Berlin

Die Rotfichte aus dem Schlierbach bei Wanfried-Völkershausen schmückt nun den Ehrenhof des Bundeskanzleramtes in Berlin als Weihnachtsbaum.
+
Die Rotfichte aus dem Schlierbach bei Wanfried-Völkershausen schmückt nun den Ehrenhof des Bundeskanzleramtes in Berlin als Weihnachtsbaum.

Die 70 Jahre alte Fichte aus dem Wanfrieder Schlierbachtal ist in Berlin angekommen. Der Baum schmückt nun den Ehrenhof des Bundeskanzleramtes als Weihnachtsbaum.

Berlin/Völkershausen – Nachdem der Baum aus dem Wald von Hubertus von Roeder am Freitag bei Wanfried aufwändig gefällt, verladen und nach Berlin gebracht wurde, haben ihn Roeder und Forstunternehmer Wolfgang Lauer mit dessen Mitarbeitern in Berlin aufgestellt.

So wie auch die Fällarbeiten im heimischen Wald verlief das Aufstellen des Baumes ebenfalls reibungslos, berichtet Larissa Schulz-Trieglaff, Pressesprecherin der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (ADGW). Roeder ist Präsidiumsmitglied des Hessischen Waldbesitzerverbandes.

Hubertus Freiherr Roeder von Diersburg (rechts) und Wolfgang Lauer richten den Baum am Kanzleramt aus.

Die Aufstellarbeiten vor Ort dauerten etwa zwei Stunden. Ein Kran hob den Weihnachtsbaum im Ehrenhof des Kanzleramtes von dem Tieflader, schwenkte ihn über den Hof und ließ ihn in eine ein Meter tiefe Bodenhülse ein. Roeder und Lauer stabilisierten den Baum dabei. Nun wird der Baum noch geschmückt. Eine festliche Übergabe an Angela Merkel muss coronabedingt in diesem Jahr leider ausfallen. Die AGDW übergibt traditionell jedes Jahr einen Weihnachtsbaum an die Bundeskanzlerin. Jedes Jahr wird er von einem Waldeigentümer aus einem anderen Bundesland gespendet. Im vergangenen Jahr kam der Baum aus Schleswig-Holstein. (Jessica Sippel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare