Mitglieder des Wanfrieder Hafenvereins wollen bei HR4 „Verein des Jahres“ werden

Das Ziel fest im Blick

Immer was los: Der Wanfrieder Hafen war früher Umschlagplatz für Waren aus aller Welt. Heute füllen Touristen das historische Ambiente der Schlagd mit seinen beiden noch erhaltenen Scheunen. Foto: Greim

Wanfried. Dass sie ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren, weiß man von den Mitgliedern des Fördervereins Historischer Hafen Wanfried. Seit 2007 versetzen sie das Relikt der Wanfrieder Blütezeit in den Urzustand zurück.

Am Sonntag kann der Förderverein unter Beweis stellen, was sie spielerisch leisten. Am 21. April ist das Hessenradio mit „Mein Verein in HR4“ zu Gast an der Werra. Von 15 bis 17 Uhr stellen sich die Förderer live im Radio vor. Mit der Sendung nimmt der Förderverein am hr4-Vereinswettbewerb teil und kann den mit 6.000 Euro dotierten Preis „Verein des Jahres“ gewinnen.

Früher wurden an der Wanfrieder Schlagd, Gewürze, Tee und Kaffee verschifft. Im 19. Jahrhundert kam der Schiffstransport langsam zum Erliegen. Das Kleinod und seine Hansevergangenheit zu bewahren, haben sich einige Wanfrieder auf die Fahnen geschrieben. Seit dem bauen sie die Schlagd zum Museumshafen aus, renovieren Gebäude und zwei Werra-Schiffe oder ermöglichen in Museum mit Diorama, Einblicke in die Geschichte des Hafens. Außerdem organisiert der Hafenverein Events und Konzerte, die unzählige Gäste anziehen. Die Gaststätte „Zur Schlagd“ verpflegt die Besucher.

Für ihre HR4-Sendung sollen die Förderer organisieren und kräftig mit anpacken – und das schon vor Sendungsbeginn. Zur Vorbereitung müssen die Mitglieder eine Aufgabe lösen. Dazu haben sie zwei Tage Zeit. Die Aufgabe erfährt der zweite Vorsitzende Hubertus Wetzestein am kommenden Freitag zwischen 15 und 15.30 Uhr live in HR4. Die Lösung wird während der Sendung am Sonntag präsentiert. Dabei werden den Vereinsmitgliedern zusätzliche Aufgaben und Quizfragen zu ihrer Heimatregion und zu den Vereinsaktivitäten gestellt.

Gegen Ende der Sendung entscheiden die aus richtig beantworteten Fragen und gelösten Aufgaben gesammelten Punkte über die Platzierung in der HR4-Vereinsliga. Die vier Spitzenreiter unter den sonntäglich vorgestellten Vereinen lädt HR4 im Juli wieder ein, um in einer großen Endrunde den „Verein des Jahres“ zu ermitteln.

In der Sendung werden Altenburschlas Ortsvorsteher Ulrich Flender und Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard die Gelegenheit bekommen, für die diesjährigen großen Jubiläumsfeste am 23. Juni sowie vom 30. August bis 1. September in den beiden Orten die Werbetrommel zu rühren. Der Eintritt am Sonntag ist frei. Zuschauer sind willkommen, um die Mitglieder des Fördervereins anzufeuern.

Von Tobias Stück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare