Angst vor Giftködern in Wehretal

Oetmannshausen/Bischhausen. In den Orten Reichensachsen, Oetmannshausen und Bischhausen herrscht derzeit Verunsicherung unter den Hundebesitzern: Immer wieder kursieren Meldungen darüber, dass Giftköder gefunden worden seien.

Handeln soll es sich dabei um präparierte Mini-Salamis, die auf dem Weg zwischen Oetmannshausen und Bischhausen ausgelegt worden sein sollen. Bestätigt worden ist das aber bislang nicht: Wie eine Tierärztin auf Nachfrage mitteilte, sei sie nicht sicher, ob der von ihr behandelte Hund tatsächlich vergiftet worden sei. Wer einen vermeintlichen Giftköder finde, solle den deshalb testen lassen. Auch bei der Polizei liegen keine Anzeigen vor. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.