Arbeiten „Am Anger“ in Hoheneiche haben begonnen

+
Freuen sich über den neuen Anger: (von links) Christoph Henke, Jochen Kistner und Andreas Schulz. 

Hoheneiche. Als eine der letzten Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung im Ortsteil Hoheneiche steht die Sanierung des „Angers“ in Hoheneiche an.

Die Firma Küllmer-Bau aus Wehretal hatte den Auftrag erhalten. Neben der Rekonstruktion der alten Sandsteinmauer wurden die Wege neu mit Sandsteinpflaster hergestellt. Im Randbereich des Platzes wird noch eine Sitzgelegenheit entstehen, auf der Bürger und Pilger verweilen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.