Betrug um 2000 Euro mit falschen Getränkechips bei Schlachteessen in Reichensachsen

Unbekannte haben bei einem Schlachteessen am Samstag zwischen 18 und 2 Uhr im Bürgerhaus in Reichensachsen eigene Getränkechips verwendet und so 2000 Euro Schaden beim Veranstalter verursacht.

Das berichtet die Polizei. Es handelte sich demnach um die gleichen Chips, die die Betrüger vorher günstig gekauft hatten, um sie dann bei dem Schlachteessen einzusetzen. Aufgefallen ist Schaden, als der Veranstalter am Ende bei der Abrechnung neben seinen Getränkechips etwa 1500 zusätzliche Wertmarken vorfand. 

Hinweise: Kripo Eschwege, Tel. 0 56 51/9250.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare