Bläser-AG spieltWeihnachtliches

+
Bei ihrem ersten Auftritt: die Kleeblatt-Schüler der Bläser-AG im Forstgartenstift Wehretal.

Reichensachsen. Zum ersten Mal hat die Bläser-AG der Kleeblatt-Schule Wehretal ihr Können in der Öffentlichkeit gezeigt. Das kam gut an. 

Nach den diesjährigen Sommerferien meldeten sich Dagny, Jeannique, Nina, Jonathan und Niklas für das Trompeten spielen und Timon mit dem Saxofon für die Bläser-AG der Kleeblattschule Wehretal an. In den wöchentlichen Unterrichtsstunden lehrte ihnen ihr Musiklehrer Dieter Kirschner vom Fanfarenzug Reichensachsen das Spielen nach Noten und vermittelte den jungen Musikern eine grundlegende Atem- und Blastechnik sowie den Umgang mit dem Instrument.

Nachdem der benötigte Tonumfang vorhanden war, begann man auch gleich für die bevorstehende Adventszeit mit dem Einüben von einfachen Weihnachtsliedern. Gemeinsam mit einigen Trompetenspielern des Jugendblasorchesters vom Fanfarenzug Reichensachen traute man sich jetzt an den ersten öffentlichen Auftritt bei Adventsfeier im Forstgartenstift Wehretal im Ortsteil Reichensachsen. Mit den Liedern „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Ihr Kinderlein kommet“ eröffneten die Jungbläser den Nachmittag. Martina Sennhenn vom Forstgartenstift las ein kleines Gedicht vor und nach den Musikstücken „Alle Jahre wieder“ und „Jingle bells“ gab es eine interessante Weihnachtsgeschichte von Florian Huk. Der sehr stimmungsvolle vorweihnachtliche Nachmittag endete mit einem Saxofonsolo von Timon Bachmann mit dem französischen Volkslied „Au clair de la lune“ und dem kirchlichen Weihnachtslied aus dem 16. Jahrhundert „Es ist Ros’ entsprungen“.

Adventsgeschenk als Dank

Johanna Walther von der Pflegedienstleitung und die für den Nachmittag verantwortlichen Martina Sennhenn und Florian Huk vom Forstgartenstift bedankten sich bei Dieter Kirschner und den jungen Musikern für ihren sehr gelungenen ersten öffentlichen Auftritt mit einem Adventsgeschenk. Sowohl sie als auch die Bewohner hoffen auf einen baldigen erneuten Auftritt der Nachwuchsmusiker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.