Vorfall in Reichensachsen 

Polizei sucht Unfallflüchtigen: Fahrer kehrte zum Unfallort zurück

Nach einer Unfallflucht sucht die Polizei Eschwege einen Fahrer, der mit einem auf eine slowenische Firma zugelassenen Peugeot unterwegs war. 
+
Nach einer Unfallflucht sucht die Polizei Eschwege einen Fahrer, der mit einem auf eine slowenische Firma zugelassenen Peugeot unterwegs war. 

Eine Unfallflucht ereignete sich am Sonntag gegen 14 Uhr an der Landstraße in Reichensachsen.  Dabei kehrte der Unfallfahrer sogar nochmal zur Unfallstelle zurück. 

Wie die Polizei mitteilt, parkte zur Unfallzeit ein 35-Jähriger aus der Gemeinde Wehretal auf einem Parkstreifen parallel zur Landstraße und öffnete die Autotür. Ein in Richtung „Hoheneicher Rondell“ vorbeifahrendes Auto streifte die Tür und verlor dabei den rechten Außenspiegel. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt in einem schwarzen Peugeot fort.

Nach kurzer Zeit fuhr der besagte Peugeot wieder an der Unfallstelle vorbei, dieses Mal in Richtung Eschwege. Auch in diesem Fall zeigte der Fahrer laut der Polizei Eschwege kein Interesse an dem Unfallgeschehen. Nunmehr gelang es aber das ausländische Kennzeichen abzulesen. Dieses lautet „MB-LD 430“ und ist auf eine slowenische Firma zugelassen. Fahndungen im Bereich der infrage kommenden Baustellen verliefen laut der Polizei am Sonntag ohne Erfolg.

An beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Schaden, der Außenspiegel wurde sichergestellt.

Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter der 0 56 51/92 50 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion