18.000 Euro Schaden

Hustenanfall hinter dem Steuer: Linienbus landet bei Oetmannshausen im Garten

+
Von der Straße abgekommen: Der Busfahrer landete auf einem Gartengrundstück kurz vor Oetmannshausen. Dabei entstand 18 000 Euro Schaden.

Ein 48-jähriger Busfahrer aus Eschweger ist kurz vor Oetmannshausen am Mittwochmorgen um 6.10 Uhr in das Gartengrundstücks eines Anwesens gefahren.

Oetmannshausen - Zuvor wurden eine Straßenlaterne, Zaunfelder und Pfosten umgerissen. Dabei entstand 18.000 Euro Schaden, verletzt wurde aber letztlich niemand.

Nach Angaben des Fahrers soll ein starker Hustenanfall der Grund dafür gewesen sein, dass er – auf der B 7 Richtung Waldkappel fahrend – nach rechts von der Bundesstraße abgekommen ist. 

Laut Infos der Polizei kam der Linienbus dann an der Mauer zu einem Nachbargrundstück zum Stillstand. Die Mauer selbst sowie ein Holzschuppen wurden ebenfalls beschädigt.

Fahrer und fünf Insassen blieben unverletzt

Der Fahrer und die fünf Businsassen wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Bei der Bergung des Linienbusses musste die Bundesstraße für zirka 15 Minuten gesperrt werden. So teilt es Jörg Künstler, Pressesprecher der hiesigen Polizei, jetzt mit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare