Chorverein Germania Reichensachsen: 120 Jahre Liebe zur Musik

+
Sind dem Chorverein Germania lange treu: (vorn, von links) Otto Schwarz mit Maria Stein, Wilma Schneider, Werner Schneider, Daniela Krug sowie (hinten, von links) Kreischorleiter Arne Borg, Gerhard Franzus, Anja Hose und Dieter Kirschner.  

Reichensachsen. „Musik ist unser Leben“ - mit diesem Lied eröffnete der gemischte Chor Germania Reichensachsen am Samstagabend seine Jubiläumsveranstaltung und machte deutlich: Hier steckt ganz viel Liebe in der Musik.

Zahlreiche Gäste und befreundete Chöre waren in das Reichensächser Bürgerhaus gekommen, um zu gratulieren und mit den Sängern zu feiern.

Nach der musikalischen Begrüßung gab Wilma Schneider einen Einblick in die Chronik des Vereins. „Es war am Nachmittag des 8. Augusts 1987, als sich in der Gaststätte Bayerischer Hof 22 Männer zur Gründung eines neuen Gesangvereins zusammenfanden“, erinnerte sie. „Sie gaben dem Verein den Namen Germania Reichensachsen.“ 1924 kam dann ein Frauenchor hinzu, seit 1928 wird im gemischten Chor gesungen.

Zwischenzeitlich habe man den Chor in Volkschor Reichensachsen umbenannt, so Schneider. Doch seit den 1960er-Jahren tragen die Sänger wieder ihren alten Namen. Seit rund zehn Jahren wird der Chor musikalisch von Edeltraud Twardon geleitet. Mit ihr kamen auch viele neue Chorstücke zum Repertoire der Germania hinzu. Seit mittlerweile 38 Jahren leitet Werner Schneider den Chor als Vorsitzender. Im Anschluss an die Verlesung der Chronik wurden Grußworte überbracht. Bürgermeister Jochen Kistner gratulierte herzlich und wünschte den Sängern alles Gute für ihre Zukunft.

Vereine sind Lebenselixier

„Sie sind ein lebendiger Verein, lassen Sie sich den Spaß nicht nehmen, denn Sie erfreuen mit Ihrer Musik das gesellschaftliche Leben“, sagte Landrat Stefan Reuß. Auch Otto Schwarz, Vorsitzender des Sängerbundes Mittelwerra, lobte die Chorvereinigung. „Vereine sind das Lebenselixier eines Dorfes“, sagte er. „Ihr seid eine beispielhafte Gemeinschaft.“ 

Neben musikalischen Darbietungen der Chorvereinigung Germania sangen auch der Männergesangverein Waldkappel, der Frauenchor Waldkappel, der Männergesangverein Eltmannshausen sowie die Stammtischsänger Waldkappel, der Concordia Reichensachsen und der Liederkranz Hoheneiche.

Einen schönen Abschluss des Abends gab der Chorverein Germania gemeinsam mit dem MGV Eltmannshausen. Zusammen sangen sie „Seemann“, „Lieder so schön wie der Norden“ und „Sierra Matre“. Damit ging dann der musikreiche Chorabend ganz im Zeichen des großen Jubiläums gebührend zu Ende.

Ehrungen

Für ihr Engagement seit 25 Jahren wurde Daniela Krug und Maria Stein die silberne Sängernadel verliehen. Werner und Wilma Schneider wurden für 40 Jahre aktives Singen mit der goldenen Sängernadel ausgezeichnet. Doch auch passive Mitglieder stärken den Verein: Anja Hose und Gerhard Franzus wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Dieter Kirschner für 40 Jahre. 

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare