1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Wehretal

WR-Postkartenaktion: Dagmar Liesendahl aus Hoheneiche verschickt in alle Welt

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Eva Fehse hat die WR-Karte in der schönen niederbayerischen Stadt Passau erreicht.
Eva Fehse hat die WR-Karte in der schönen niederbayerischen Stadt Passau erreicht. Auf ihrem © Eva Fehse

Hoheneiche – Dass Menschen in Norwegen, China und Surinam wissen, dass es einen Ort wie Hoheneiche gibt und es sich dort sehr hübsch lebt, ist auch der 58-jährigen Dagmar Liesendahl zu verdanken. Über das Internet-Portal „Postcrossing“ hat die Wehretalerin seit 2018 Tausende Postkarten in alle Welt verschickt – und dabei wie nebenbei auch kräftig die Werbetrommel für den Werra-Meißner-Kreis gerührt.

Eine Postkarte zählt zu den größten kleinen Freuden, die man einem Menschen machen kann. „Jeder Gang zum Briefkasten macht mich glücklich“, sagt Dagmar Liesendahl. Denn dank ihres ungewöhnlichen Hobbys findet sie dort täglich mindestens eine Postkarte vor. Handschriftliche Schätze aus über 70 Ländern hat sie so mittlerweile erhalten.

Anhänger des Postcrossings schreiben sich regelmäßig von Zuhause aus, und das vom einen Ende der Erde zum anderen. Postcrosser aus 206 Ländern machen mit. Empfänger und Absender kennen sich nicht, das macht den Reiz aus. „Wer eine Karte schreibt, landet mit seiner Adresse im großen Topf – und bekommt schon bald eine Karte zurück“, erklärt die gebürtige Berlinerin. Je mehr Postkarten man aussendet, desto mehr erhält man auch zurück.

Grüße aus der Ferne

In deutscher, aber zum überwiegenden Teil englischer Sprache finden sich dann liebevolle Grüße aus der Ferne im Briefkasten; kleine Erlebnisse und persönliche Geschichten auf Papier. Dazu Beschreibungen von (Heimat-)Orten in fremden Ländern, auch Tiefsinniges; die Karten sind teils versehen mit Zeichnungen, teils geschmückt mit Bordüren und Stickern. Das Ergebnis: Eine totale Nostalgieattacke in einer Zeit, in der die Post Briefkästen und Briefmarkenautomaten abbaut, weil selbst Weihnachtsgrüße mittels Whatsapp verschickt werden.

Weit über 3000 Postkarten hat Dagmar Liesendahl schon verschickt; die dreifache Menge an Karten wartet aktuell noch darauf, geschrieben zu werden. 100 schafft sie mindestens pro Monat. „Ich kann mittlerweile an keinem Postkarten-Geschäft vorbeigehen, ohne einen Stapel zu kaufen“, sagt die 58-Jährige herzlich lachend.

Schönheit einer ganzen Region

Auch die Postkarte der Werra-Rundschau mit den vier Leser-Motiven (wir berichteten mehrfach) ist selbstverständlich von Hoheneiche aus vielfach in die ganze Welt verschickt worden. „Die Karte ist eine besondere, weil sie die Schönheit einer ganzen Region einfängt“, schwärmt Dagmar Liesendahl. „Sie schafft ein Gefühl von Heimat.“

Über das Forum der – im Übrigen kostenfreien – Postcrossing-Plattform hat die 58-Jährige die WR-Aktion kräftig beworben. Unzählige Rückläufer haben die Redaktion bereits erreicht; Karten etwa aus Indien und China sind noch unterwegs.

Das Schreiben von Postkarten verbindet, weltweit, und ist die wohl schönste Form des Aneinander-Denkens.

Aus dem Werra-Meißner-Kreis in die Welt

Die WR-Postkarten können in alle Welt verschickt werden. Die Empfänger wiederum können sich mit der WR-Karte fotografieren lassen. Diese Fotos möchten wir per E-Mail (redaktion@werra-rundschau.de) zugeschickt bekommen. Alle Rückläufer, die als digitales Foto in hoher Auflösung kommen, nehmen an einer Verlosung teil. Die Karten liegen kostenlos in der Redaktion (Herrengasse 1-5 in Eschwege) sowie in der Eschweger Tourist-Info am Obermarkt aus.

Von Emily Hartmann

Gonny Mijnen hat sich an der Zaanse Schans in Zaandijk, Holland, fotografieren lassen.
Gonny Mijnen hat sich an der Zaanse Schans in Zaandijk, Holland, fotografieren lassen. © Gonny Mijnen

Auch interessant

Kommentare