"Dinner in the Darkness" in der Bornehofer Obstweinschänke Vierbach

+
Durchblick im Dunkeln: Nur mithilfe der Nachtsichtbrillen ist es für (von links) Harry und Jolas Knieps möglich, die Gäste beim Dinner in the Darkness ohne Probleme in völliger Dunkelheit zu bedienen. 

Vierbach. Das Auge isst bekanntlich mit – jedoch nicht beim sogenannten „Dinner in the Darkness“ in der Vierbacher Bornehofer Obstweinschänke. Hierbei serviert Wirt Harry Knieps ein unbekanntes Vier-Gänge-Menü, welches seine Gäste in völliger Dunkelheit zu sich nehmen, ohne zu sehen, was da eigentlich auf dem Teller liegt.

Seit dem Jahr 2009 verwöhnt Wirt Harald „Harry“ Knieps seine Besucher mit selbstkreierten Köstlichkeiten in der kleinen Schänke im Wehretaler Ortsteil Vierbach. Zudem organisiert er das ganze Jahr über Veranstaltungen, von einer Kunstausstellung bis hin zu einem Sommerfest mit Musik und Tanz.

Neu in Knieps Veranstaltungsreihe ist das sogenannte Dinner in the Darkness, bei dem der Koch ein völlig unbekanntes, mehrgängiges Menü zubereitet, welches die Gäste in einem dunklen Raum und ohne etwas zu sehen zu sich nehmen. „Durch den Verzicht der Sehkraft kann sich ganz auf den eigenen Geschmackssinn des unsichtbaren Menüs konzentriert werden“, erklärt der Veranstalter.

Damit das Essen beim Auftischen nicht direkt auf dem Schoß der Teilnehmer landet, verwendet der Vierbacher Nachtsichtbrillen, um sich zwischen Stühlen und Tischen zu orientieren. „Das hat bisher auch gut geklappt, ohne dass jemand zu Schaden gekommen ist“, berichtet Knieps’ Sohn Jolas, der seinem Vater gelegentlich aushilft. „Essen im Dunkeln ist schwieriger als gedacht, aber auf jeden Fall eine amüsante Erfahrung“, meint Cedric Gundelach, der mit seiner Freundin an dem Dinner teilnahm. „So viel Spaß beim Essen hatte ich schon lange nicht mehr“, sagt auch Tanja Brede, die bei einem Gewinnspiel zwei Plätze für die Veranstaltung ergatterte.

• Das nächste Dinner in the Dark findet am Donnerstag, 29. März, ab 18 Uhr in der Bornehofer Obstweinschänke, Hauptstraße 56, in Vierbach statt. Für November sind weitere Termine in Planung. Der Preis pro Person beträgt 44 Euro. Um Reservierung bittet Wirt Harry Knieps unter der Rufnummer 0 56 51/99 29 12. Weitere Infos gibt es unter obstweinschänke-vierbach.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare