Doppelkopf-Turnier der Fröhlichen Welle Oetmannshausen

Oetmannhausen. Jedes Jahr zur gleichen Zeit im gleichen Ort: Seit 1981 findet das Doppelkopfturnier der Fröhlichen Welle aus Oetmannshausen am 29. Dezember um 19 Uhr statt.

Zunächst kloppte man die Karten in der Gaststätte Kleehof und wechselte dann in das Dorfgemeinschaftshaus.

Auch der technische Fortschritt hat inzwischen Einzug gehalten – wo früher das ein oder andere Bier über die Theke ging, bis die Punkte mühsam von Hand gezählt und zusammengerechnet waren, wird heute ein Laptop genutzt. Dafür bleibt nach der Siegerehrung noch Zeit bis in die Morgenstunden für ein gemütliches Beisammensein und lockere Tischrunden oder die fachmännische Spielanalyse. So kommt es auch vor, dass nicht jeder Preis auch wirklich mit nach Hause genommen wird, da er noch vor Ort geleert wird.

Preise für alle

Jeder der Spieler gewinnt dabei – und das nicht nur an Erfahrung. Denn neben den Geldpreisen für die drei Erstplatzierten gibt es für jede weitere Platzierung einen Sachpreis. Sogar der glorreiche Letztplatzierte bekommt noch etwas – ein Kartenspiel, zum Üben für das nächste Jahr. Die nahezu lückenlose Statistik verrät, dass das Teilnehmerfeld bunt gemischt ist. Jung und Alt, Frauen und Männer, neue Gesichter und auch Altbekannte trifft man an den Tischen. Einige Spieler reisen sogar jedes Jahr extra an. Zwei der Spieler, die Brüder Michael und Matthias Krones, sind nun schon seit der ersten Stunde dabei. Die Statistik verrät auch, dass einige Spieler bislang tatsächlich jedes Jahr teilgenommen haben, es aber noch niemand schaffte, mehr als zweimal Turniersieger zu werden.

Gespielt wird in fünf Runden, also 60 Spiele pro Person. Die Regeln sind einfach gehalten. So gibt es weder Schweinchen noch Karlchen und auch die Herz Zehn kann nicht gefangen werden. Es gibt kein Pflichtsolo und es wird ohne Neuner gespielt. Wer die Runde verliert, muss den Spielaufschrieb abgeben und einen Euro Strafe zahlen. Und wer sich die „Dulle“ ziehen lässt, der wird um eine Tischrunde erleichtert. Also bleibt für kommende Woche nur noch auf „gut Blatt“ zu hoffen! (red/cow)

Rubriklistenbild: © Denis Junker - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.