Bundesstraße bis in den Nachmittag halbseitig gesperrt

Tödlicher Verkehrsunfall auf B 7/27 bei Wehretal

Wehretal. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr ein 37-jähriger Mann aus Hoheneiche tödlich verunglückt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Mann aus der Gemeinde Wehretal mit seinem Wagen von Sontra kommend in Richtung Eschwege.

In Höhe von Hoheneiche (Bushaltestelle an der B 27) geriet der Fahrer mit seinem Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wo es zum Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen kam. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.  Der Fahrer des lastwagens blieb unverletzt.

Die Feuerwehren aus Hoheneiche, Reichensachsen und Wichmannshausen waren mit 30 Kräften im Einsatz. Die Bundesstraße war den ganzen Vormittag voll und bis in den frühen Nachmittag wegen Reinigunsgarbeiten halbeitig gesperrt. Bereits am Morgen hatten sich lange Lkw-Staus um die Unfallstelle gebildet. (salz)

Bilder von der Unfallstelle

Tödlicher Verkehrsunfall auf B 27 bei Wehretal

Rubriklistenbild: © Werra-Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion