Baustart für „Leimbach III“

Gemeinde Wehretal: Erschließung des Neubaugebietes beginnt im August

Bringt ihr viertes Neubaugebiet an den Start: Die Wehretaler Gemeindevertretung hat den Bebauungsplan für Leimbach III in Reichensachsen beschlossen. Eigenheimbauer sollen im Frühjahr 2022 loslegen können.
+
Bringt ihr viertes Neubaugebiet an den Start: Die Wehretaler Gemeindevertretung hat den Bebauungsplan für Leimbach III in Reichensachsen beschlossen. Eigenheimbauer sollen im Frühjahr 2022 loslegen können.

Dem inzwischen vierten Neubaugebiet in Reichensachsen, dem Baugebiet „Leimbach III“, steht nichts mehr im Weg.

Reichensachsen – Am Montag beschloss die Gemeindevertretung einstimmig den Bebauungsplan für das Gebiet . Entstehen sollen dort 35 Bauplätze. Die Liste der potenziellen Interessenten, die dort ihr neues Eigenheim errichten wollen, umfasst jetzt bereits 43.

Was bislang noch nicht feststeht, ist der Quadratmeterpreis, den die Gemeinde für die neuen Bauplätze abrufen will. Klarheit darüber wird laut Bürgermeister Timo Friedrich erst das Ergebnis der Ausschreibung für die Erschließung des Areals bringen, mit der er für Mitte Juni rechnet.

Kürzlich hatte Friedrich aber geäußert, dass unter anderem angesichts massiv gestiegener Baukosten mit Grundstückspreisen in Reichensachsen zu rechnen sei, die sich mit den aktuellen in Eschwege vergleichen ließen. Dort veräußert die Stadt ihre Bauplätze am Neubaugebiet „Auf der Höhe“ gerade für 95 Euro je Quadratmeter für das voll erschlossene Bauland.

Vergabe durch Gemeindevorstand

Ebenso offen ist das Vergabeverfahren der Grundstücke. Ursprünglich wollte sich die Gemeinde vorab auf ein bestimmtes Vergabeverfahren mit Priorisierungen einigen. Wie Friedrich am Montagabend mitteilte, habe der Hessische Städte- und Gemeindebund der Kommune aber dringlich von dieser Praxis abgeraten, da sie rechtlich nicht stabil sei. Stattdessen hat das Parlament den Gemeindevorstand am Montag per Beschluss ermächtigt, „nach eigenem Ermessen und unter Berücksichtigung von Aspekten der Familienfreundlichkeit und nachhaltiger Bevölkerungsentwicklung“ zu entscheiden.

Nach der Ausschreibung und der daraus folgenden Festlegung des Quadratmeterpreises durch den Gemeindevorstand sollen alle Interessenten angeschrieben werden und ihnen die geplante Parzellierung auf dem Gebiet mitgeteilt werden, sagte Friedrich. „Dann können sich alle um die Baugrundstücke formal bewerben.“

Mit der baulichen Erschließung von „Leimbach III“ soll noch im August dieses Jahres begonnen werden, abgeschlossen soll das gesamte Vorhaben bis zum April 2022 sein. „Die Käufer können davon ausgehen, dass sie im Frühjahr nächsten Jahres mit dem Hausbau starten können“, sagt der Bürgermeister.

Gegen den Bebauungsplan zu „Leimbach III“, der sich im März in der öffentlichen Auslegung und der Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange befand, hab es keine substanziellen Einwendungen gegeben, die jetzt noch zu berücksichtigen wären. Aus der Öffentlichkeit oder von Bürgern seien überhaupt keine Einwendungen und Stellungnahmen eingegangen, so Friedrich.

Parlament in Kürze

Teilnehmer: SPD 10 von 10 / FWG 8 von 8 / CDU 4 von 4 / FDP 1 von 1

Sitzungsdauer: 55 Minuten

Gäste: 12

Beschlussfassungen

Jahresabschluss 2019 (einstimmig), Vereinbarung zum Atemschutz (einstimmig), Aussetzung der Kitagebühren für Januar/ Februar 2021 (einstimmig), B-Plan „Leimbach III“ (einstimmig), Vergabe von Baugrundstücken durch Gemeindevorstand (einstimmig)

In Ausschüsse verwiesen

Änderung Hundesteuersatzung

Nächste Sitzung

Montag, 12. Juli, 20 Uhr Bürgerhaus Reichensachsen.

Von Stefanie Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare