An Pfingstmontag

Polizei findet bei Verkehrskontrolle ein Kilo Marihuana bei einem Eschweger

Bei einer Verkehrskontrolle entlang der B 27 haben Beamte der Polizeidirektion Werra-Meißner einen Mann, der ein Kilo Marihuana mit sich geführt hat, festgenommen.

Der Mann hatte zuvor versucht, sich der Kontrolle zu entziehen.

Die Polizei hatte sowohl am Pfingstsonntag, als auch am Pfingstmontag im Kreis kontrolliert. Am Montag war ihnen ein Fahrzeug aufgefallen, das kurz vor Erreichen der Kontrollstelle auf einen Parkplatz (ehemals Intershop) abbog. Die Beamten verfolgten den Fahrer – ein 38-Jähriger aus Eschwege –, der sich auffällig verhielt. „Der Verdacht auf Konsum illegaler Drogen bestand“, sagt Polizeisprecher Jörg Künstler. Im Rucksack fanden sie die Drogen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Alle anderen Verkehrsteilnehmer, die an diesen beiden Tagen auf Alkohol am Steuer getestet wurden, waren unauffällig. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karmann/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare