Der Chor in Zahlen

Männerchor im Liederkranz Hoheneiche feiert Samstag sein Bestehen

+
Gedachte ihrer verstorbenen Mitglieder: der Männerchor Liederkranz Hoheneiche. 

Hoheneiche. Sein 125-jähriges Bestehen feiert der Männerchor im „Liederkranz Hoheneiche“ am Samstag im Dorfgemeinschaftshaus Hoheneiche.

Los geht es um 18 Uhr. Im Vorfeld der Jubiläumsfeier hat sich der Hoheneicher Chor auf dem Friedhof getroffen und der verstorbenen Mitglieder gedacht und zu deren Ehren einige Lieder gesungen.

6 Chöre werden während der Feierlichkeiten auftreten: die aus Schemmern, Blankenbach Wölfterode und die drei Chöre aus Reichensachsen wollen den Jubiläumschor mit einem Liedvortrag ehren. Als Gäste wurden vom Hausherren Bürgermeister Jochen Kistner zudem Landrat Stefan Reuß, die Landtagsabgeordneten Dieter Franz und Lena Arnold, der Vorsitzende des MSB Volker Bergmann und für den Sängerkreis Mittelwerra in Vertretung für den Vorsitzenden Hans Otto Schwarz Vorstandsmitglied Helmut Deichmeier eingeladen.

39 Einwohner Hoheneiches haben den Chor ins Leben gerufen. Chorleiter war Kantor Constantin Vöhl – 40 Jahre lang.

1892 ist das Jahr, in dem der Chor gegründet wurde. Genauer: am 17. September des Jahres vor 125 Jahren.

1906 weihte der MGV Liederkranz Hoheneiche seine Fahne, die folgende Inschrift trägt: „Gesangverein Hoheneiche. Dem Wahren Guten Schönen soll unser Lied ertönen.“ Die Fahne wird heute noch bei besonderen Angelegenheiten der Sängerschar vorausgetragen.

1919 bildete sich ein gemischter Chor, der allerdings nur fünf Jahre Bestand hatte. Bedingt durch das Dritte Reich bildete sich ein zweiter Chor, der sich Eintracht nannte und der die Arbeiterschaft aufnahm.

Parallel dazu waren im Liederkranz nationalgesonnene Kleinbürger vertreten. Die Zwangsvereinigung der beiden Chöre während des Dritten Reiches dauerte nur zwei Jahre. Ein Neuanfang begann 1947 unter dem Vorsitzenden Johannes Hecktor.

1984 gründete sich unter dem Vereinsvorsitzenden Bernhard Blumenstiel ein Frauenchor, der als selbstständige Abteilung Mitglied im MGV Liederkranz Hoheneiche war. Im Jahre 2011 wurde dann während der Jahreshauptversammlung die Satzung insoweit geändert, als das die Sängerinnen und Sänger gleichberechtigte Mitglieder in dem nun umbenannten Liederkranz Hoheneiche wurden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare