Sponsorenlauf für die Wehretaler Kindergärten

+

Reichensachsen. Ein Sponsorenlauf zugunsten der beiden Wehretaler Kindertagesstätten findet am 18. August in Reichensachsen statt.

Initiator dieses Sponsorenlaufes ist Thomas Freitag, der bei der Wahl am 28. Oktober als Kandidat der SPD für das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Wehretal antritt. Die Idee entstand, nachdem er gemeinsam mit der SPD-Kandidatin für den hessischen Landtag, Karina Fissmann, die beiden Kindertagesstätten in Hoheneiche und Reichensachsen besucht hatte.

„Da ich durch meine jahrzehntelange Jugendarbeit davon überzeugt bin, dass sich Investitionen in den Nachwuchs immer lohnen, reifte bei mir der Gedanke, mittels eines Sponsorenlaufes die Arbeit vor Ort zu unterstützen“, erklärt Freitag seine Intention. Er möchte, dass der Sponsorenlauf keine einmalige Sache bleibt, sondern diesen regelmäßig stattfinden lassen. Unterstützt werden sollen dabei immer andere Gruppen, wie zum Beispiel die Jugendfeuerwehren der Gemeinde und die Jugendgruppen des DRK-Ortsvereins.

Der Lauf startet um 16 Uhr. Die Strecke liegt im Bereich der Kleeblattschule in Reichensachsen. Eine Runde hat eine Länge von etwa 350 Metern. „Ich werde natürlich auch dabei sein“, sagt Freitag. Er sowie die anderen Läufer suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die einen festen Betrag pro gelaufener Runde zahlen; der Betrag wird von dem Sponsor freiwillig festgelegt. Damit aber auch die Sponsoren wissen, auf was sie sich einlassen, wird die Anzahl der maximal gewerteten Runden auf 25 begrenzt.

Alle Wehretaler haben die Möglichkeit, sich an dem Lauf zu beteiligen. Flyer mit allen Informationen und zum Eintragen der Sponsoren liegen in den Ortsteilen aus und können im Internet unter www.thomas-freitag.de heruntergeladen werden. Freitag weist darauf hin, dass der Termin mit den Ausrichtern des zeitgleich stattfindenden Dreschfestes abgestimmt ist. Eine Teilnahme der Läufer sowie des Organisationsteams am Schießen der Vereine des Reichensächser Schützenvereins sei ebenfalls noch möglich. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare