Unfallflucht nach Kollision auf B27

Obwohl er einen entgegenkommendes  Fahrzeug touchierte, hat sich ein Autofahrer am Sonntag auf der B27 nicht um den Schaden gekümmert und ist weitergefahren. 

Wehretal. Ein 46-jähriger Autofahrer aus Apolda (Thüringen) ist am Sonntagnachmittag gegen 14.35 Uhr auf der B27 in der Gemarkung der Gemeinde Wehretal von einem entgegenkommenden Auto gestreift worden. Dieses war laut Polizei deutlich zu weit links gefahren. Der Außenspiegel am Auto des Apoldaers wurde beschädigt, der Unfallverursacher fuhr aber weiter, ohne sich um den Schaden, den die Polizei mit 500 Euro angibt,  zu kümmern.  

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare