Vier Wildschweine sterben bei Unfall in der Gemarkung von Oetmannshausen

Wehretal/Eschwege. Zu mehreren Wildunfällen ist es seit Mittwochabend im Raum Wehretal und Eschwege gekommen. 

In der Nacht auf Donnerstag, um 2.10 Uhr, befuhr ein 39-Jähriger aus Bad Langensalza mit einem Kastenwagen (Citroen-Jumper) die Bundesstraße 27 in Richtung Sontra. In der Gemarkung von Oetmannshausen überquerten vier Wildschweine die Bundesstraße. Der 39-Jährige bremste noch ab, konnte aber den Zusammenstoß mit allen vier Tieren nicht mehr verhindern. Die Wildschweine verendeten allesamt durch die Kollision. An dem Fahrzeug entstand laut Polizei ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Mittwochabend, um 18.45 Uhr, auf der Landesstraße 3241 zwischen Weidenhausen und Eschwege. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh und dem Pkw eines 62-jährigen Eschwegers. Das Tier wurde am Unfallort nicht mehr aufgefunden. An dem Pkw entstand ein Schaden von 2500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare