Erika Soldan und Harald Völke helfen anderen

Wehretal hat zwei neue Sicherheitsberater für Senioren 

Wollen Wehretals Bürger besser schützen: die beiden neuen Sicherheitsberater (von links) Harald Völke und Erika Soldan mit Bürgermeister Jochen Kistner vor dem Gebäude der Gemeindeverwaltung. Foto:  Wüstefeld

Reichensachsen. Gleich zwei Sicherheitsberater für Senioren gibt es in der Gemeinde Wehretal. Erika Soldan und Harald Völke wollen helfen, dass ältere Menschen nicht mehr so leicht Opfer von Kriminalität werden.

Klar höre man immer wieder, nicht auf einen Enkeltrick hereinzufallen oder auf gar keinen Fall einen Vertrag am Telefon abzuschließen. Aber befinde man sich erst einmal in so einer Situation, komme dann doch alles anders als zuvor fest vorgenommen: „Schon zweimal bin ich selbst abgezockt worden“, gibt die 64-jährige Erika Soldan offen zu. Um andere Senioren vor solchen Fallen zu warnen, hat sich die Reichensächserin zur Sicherheitsberaterin für eben diese Altersklasse ausbilden lassen – und kann den Einwohnern Wehretals jetzt wertvolle Tipps geben, sich zu schützen.

Ihr zur Seite steht der zwei Jahre ältere Harald Völke. Beim morgendlichen Zeitungslesen hat der Reichensächser davon erfahren, dass die Eschweger Polizei Menschen sucht, die sich zum Sicherheitsberater ausbilden lassen möchten. „Und da ich irgendetwas machen wollte, obwohl auch ich nicht mehr der Jüngste bin, habe ich mich angemeldet“, sagt der 66-Jährig und fügt mit einem Lächeln hinzu, dass er ja auch nicht vorbestraft sei, was als eine Voraussetzung genannt wurde.

In einem mehrtägigen Seminar haben sich beide dann fortgebildet: „Wir sind jetzt sozusagen die Schnittstelle zwischen den Bürgern und der Polizei“, erklärt die pensionierte Lehrerin Soldan. Sie und Völke bieten zum Beispiel an, mit Senioren zur Polizei zu gehen, sollten sich diese das alleine nicht trauen. Zudem gibt es Tipps, wie man sich am Telefon vor Abzockern schützen kann und mit dem Smartphone nicht unwissentlich Verträge abschließt.

Aber nicht nur die Kriminalität ist einer der Punkte, über welche die beiden Wehretaler Sicherheitsberater ihre Mitbürger informieren können. Auch der Straßenverkehr spielt eine Rolle: „Seit dem Seminar zum Beispiel habe ich in der dunklen Jahreszeit immer eine Warnweste dabei, damit man mich auch wahrnimmt“, gibt Soldan ein Beispiel und zieht zum Beweis das gelb leuchtende Kleidungsstück aus ihrer Tasche.

Unterstützt werden Erika Soldan und Harald Völke von der Gemeinde Wehretal. Deren Bürgermeister Jochen Kistner freut sich, mit den beiden Senioren zwei engagierte Einwohner zu haben, die sich um die Sicherheit anderer kümmern. Um Hilfestellungen zu geben, laufe der Kontakt zwischen Bürgern und den beiden Sicherheitsberatern deshalb auch über die Gemeinde: „Wir geben die Anliegen dann sofort weiter“, verspricht Kistner.

• Wer sich von Erika Soldan und Harald Völke Tipps geben lassen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0 56 51/9 49 00 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.