Wichtelfest mit kulturellem Abend eröffnet

Reichensachsen. Musik, Tanz und Gesang - es war ein stimmungsvoller Auftakt des 63. Wichtelfestes am Donnerstag im Bürgerhaussaal Reichensachsen.

Schüler, junge Turner und Instrumentalisten sowie Kindergartenkinder, eine Akkordeongruppe und die angestammten Chöre des Ortes gaben sich auf der Bühne ein Stelldichein, begeisterten jung und alt mit ihren Darbietungen.

Schulband der Paul-Moor-Schule.

Oberwichtel Maira Wiegand, extra vom Spitzenberg zur Festeinstimmung herabgestiegen, forderte die Reichensächser auf, Fröhlichkeit im Herz zu tragen, zu singen und zu lachen, damit das Heimatfest viel Freude macht. Bürgermeister Jochen Kistner stellte das ehrenamtliche Engagement heraus, lobte das aktive Vereinsleben und plädierte für noch mehr Nachbarschaftshilfe und ein noch ausgeprägteres Miteinander. „Reichensachsen ist ein schöner Ort. Hier lässt es sich gut leben. Und wenn wir mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben, werden wir auch die derzeitigen finanziellen Hemmnisse überstehen“, eröffnete er das Wichtelfest 2015.

Moderiert von Florian Rost, sorgten Band und Cheerleader der Paul-Moor-Schule mit „Ein Hoch auf uns“ für die nötige Einstimmung und das Motto des Abends. Wenn von den wilden Wichteln die Rede ist, dann stehen Jungs mit Basecaps und Sonnenbrillen sowie Mädels in bunten Kostümen des Kindergartens auf der Bühne, entführen die Besucher unter anderem nach Afrika. Das Spiel und Spaß großgeschrieben wird, stellten die Kinder der Turnabteilung unter Beweis.

So geht es weiter

• Samstag: Ab 15 Uhr ist der Festplatz geöffnet. Ab 20 Uhr ist Einlass ins Festzelt, wo eine Stunde später die beste Partyband Deutschlands spielt: die Partyfürsten.

• Sonntag: Ab sieben Uhr werden die Reichensächser vom Fanfaren- und dem Akkordeonzug geweckt, um zehn Uhr geht es mit einem Open-Air-Gottesdienst vor der Kirche weiter. Um 14 Uhr beginnt der Festumzug am Burggraben.

• Montag: Ab 10 Uhr beginnt das Frühshoppen im Festzelt. Hier kann auch getanzt werden: erst zur Musik der Polkaband Werrataler Blasmusik, ab 16 Uhr dann zu der Musik der Band Red. (cow)

Eine Demonstration der musikalischen Macht lieferten die 50 Schüler des Schul- und Musical-Chor der Kleeblatt-Schule, die nachhaltig und gekonnt das Lied ihrer Schule zu Gehör brachten. Im Kontrast dazu, die Blockflötengruppe die hier das musikalische Rüstzeug für spätere Aktivitäten bekommt. Der Chorverein Germania, der MGV Concordia, verstärkt durch den MGV Oberhone, und die Akkordeongruppe rundeten einen harmonischen Abend ganz im Sinne der Wichtel ab.

Von Dieter Möller 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare