Heinz und Anna Nölke eröffnen in Hoheneiche das Lokal „Röselgarten“

Er will es noch mal wissen

+
Heinz und Anna Nölke im Eingangs- und Thekenbereich, wo mit dem größeren Raum links zusammen 60 Plätze zur Verfügung stehen. Braun-gelbe Farbtöne beherrschen die Einrichtung, vom Fass gibt es Bitburger, Erdinger, Köstritzer und König-Pilsener.

Hoheneiche. Am Samstag, 1. Dezember, eröffnet in der Leipziger Straße 10 in Hoheneiche das Speiselokal „Röselgarten“. Betreiber ist das Ehepaar Anna und Heinz Nölke, ehemals Bürgerhaus Reichensächser Hof.

Das Rentenalter schon in Sichtweite, möchte Heinz Nölke noch einmal eine neue Herausforderung annehmen und gleichzeitig seinem Nachwuchs beim Aufbau einer Existenz behilflich sein. Eine Nummer kleiner ohne Saal soll es gepflegt - gemütlich zugehen.

Von hier sind Blick und Durchgang zur Freiterrasse möglich, die bis zum Sommer auch fertiggestellt sein wird.

Der Name kommt von der Flurbezeichnung „Im Rösel“ und wurde vorgeschlagen von dem Hoheneicher Bernhard Fernau, erzählt Nölke, der dem Ort wieder zu einem Lokal verhilft und dort so heimisch werden möchte, wie er es über drei Jahrzehnte in Reichensachsen war. Mit Dank denkt er an die Mitarbeiterinnen Alice Eder, Hildegard Winter, Hausmeister Helmut Böttner und den langjährigen Kochkollegen Jesper Hedenstedt zurück, für den Neustart hat er die Köchin und eine Auszubildende mitgenommen, zu fünft insgesamt will man den Laden schaukeln. Zumindest für den Anfang werden sie schon gut zu tun haben, denn Nölkes guter Name und die Neugier alter Stammgäste, was er denn da in Hoheneiche am Bahndamm aus dem gekauften Anwesen gemacht hat, haben dazu geführt, dass er Silvester schon ausgebucht ist. Küchenmäßig geht es gewohnt international zu, Steaks und Fisch sind die lukullischen Schwerpunkte, es wird Themenwochen geben, saisonale Angebote und regelmäßig den Sonntagsbrunch einmal im Monat.

Bei seiner nicht unerheblichen Investition war ihm das Amt für den ländlichen Raum behilflich, namentlich dessen Mitarbeiter Honor Locher und Erhard Hasselbach wussten, wie die Existenzgründung von Dorferneuerung und Leader-Programm profitieren konnte.

Heute und morgen feiern Heinz und Anna Nölke mit Handwerkern, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern die Einweihung, am Samstag stehen für jedermann Lachs und Steak auf der Karte und dann folgt eine Schnupperwoche mit Pfifferling-Schnitzel, Entrecote und Saiblingfilet. Gänse und Enten nicht zu vergessen.

Reservierungen unter Tel. 0 56 58/9 23 59 56.

Von Helmut Mayer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare