Rallye 200 findet am kommenden Samstag statt / Vollsperrung der Großburschlaer Straße

Weißenborn wird zur Rennstrecke

Wenn am Samstag wieder die Rennfahrer ihre Pferde in Weißenborn satteln, hat der Motor-Sport-Club erneut ein Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Auf zwei Strecken geht es durch den Ortsteil. Foto: Archiv/Greim

Weißenborn. In Weißenborn ist wieder Rallye-Zeit. Am kommenden Samstag, 9. März, gibt es zwischen 11 und 18 Uhr wieder einen Rundkurs, eine Start-Ziel-Prüfung und jede Menge Programm für Jung und Alt.

Veranstalter der Werra-Meißner-Rallye 200 ist erneut der Motor-Sport-Club Weißenborn im ADAC Hessen-Thüringen. Ausgefahren werden die Rallyemeisterschaft des ADAC Hessen-Thüringen, der DMSB-Rallyepokal und verschiedene Sportabzeichen.

Der Rundkurs auf der Großburschlaer Straße ist für Motorsport-Begeisterte sicher der interessanteste Teil der Veranstaltung, ist sich der MSC-Vorsitzende, Kurt Faber, sicher. Dort werden die Fahrzeuge bei drei Durchgängen insgesamt achtmal über die Strecke fahren. Außerdem befinden sich gleichzeitig bis zu drei Fahrzeuge auf der Strecke. Der erste Rennwagen startet um 12.30 Uhr. Die Start-Ziel-Prüfung führt vom Festplatz über den Sonnenscheinweg zur Eschweger Straße.

Wie schon im vergangenen Jahr muss für die gesamte Veranstaltung am Samstag die Straße zwischen Weißenborn und Großburschla für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Die Vollsperrung dauert dem Veranstalter zufolge voraussichtlich von 11 bis 18 Uhr. Eine Umleitung wird eingerichtet. (bet)

Wer dem Motorsportclub am Samstag als Streckenposten zur Verfügung stehen will, kann sich bei Kurt Faber unter Telefon 0 56 59/12 66 oder Rainer Rimbach unter 05 61/9 52 28 10 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare