Porsche Panamera GTS

Supersportler für Familien

+
Groß, schnell, agil: Der Porsche Panamera GTS und Autorin Katrin Basaran.

Rot! Signalrot! Ein Testosteronklotz, denke ich, und bekomme schon vorm Einsteigen in den leuchtenden Porsche Panamera GTS feuchte Hände.

Knapp fünf Meter lang, knapp zwei Meter breit, 430 PS (30 PS mehr als die Basisversion), Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden, 288 km/h in der Spitze – diese Zahlen schwirren mir im Kopf herum. Werde ich dieses schnelle Schiff beherrschen oder es doch eher mich?

Nichts für Puristen: Der Panamera hat jede Menge gefälligen Luxus an Bord – angefangen von den allseitig elek­trisch einstellbaren Ledersitzen über elektrisch bedienbare Fensterrollos bis hin zum Abstandsradar.

Geplant ist ein Wochenendausflug nach Rust. Auf der Strecke ist alles dabei – Stadtverkehr, Autobahn und Landstraße. Das Gepäck für zwei ist im geräumigen Kofferraum (445 bis 1263 Liter) der viertürigen Limousine schnell verstaut. Reinsetzen, also! Eingefleischte Porsche-Fans, die so gern das Hohelied des Purismus singen, werden im GTS (steht übrigens für Gran Turismo Sport) sofort enttäuscht. Hier herrscht Komfort, und zwar bei allem und in jeder Hinsicht. Das beginnt bei den mit Alcantara bezogenen Sportsitzen, die sich in alle Richtungen elektrisch einstellen lassen, geht weiter bei der mit Chrom eingefassten Mittelkonsole, in die Bedienungsknöpfe für jede Menge Extras wie die Sportabgasanlage, den ausfahrbare Heckspoiler oder das elektrisch bedienbare Sonnenrollo am Heckfenster eingebettet sind. Als Assistenten stehen u. a. ein Abstandsradar oder ein Tempomat zur Verfügung.

Porsche Panamera GTS

Motor: Achtzylinder-V-Motor
Leistung: 430 PS bei 6700 U/min
Hubraum: 4806 cm3
max. Drehmoment: 520 Nm bei 3500 U/min´
Höchstgeschwindigkeit: 288 km/h
Von null auf 100 km/h: 4,5 Sekunden
Leergewicht: 1920 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 2480 kg
Kofferraum: 445 bis 1263 l
Verbrauch kombiniert im Test: 15,8 l/100 km
Verbrauch kombiniert ­laut Hersteller: 10,9 l/100 km
Basispreis: 117.906 Euro

Mir soll es jedenfalls recht sein. Ich genieße den Limousinenluxus und fühle mich doch mächtig frei. Das mag am großzügigen Innenraum liegen oder aber auch am Wissen, um die pure Kraft, die in diesem Boliden steckt. Besonders beeindruckend ist die sehr stimmige Beschleunigung. Selbst beim ruckartigen Durchdrücken des Gaspedals und am besten im Sport-Plus-Modus bemerke ich die Beschleunigung lediglich beim Blick in den Rückspiegel – die nachfolgenden Autos werden einfach kleiner und verschwinden irgendwann ganz.
Dass der Panamera als Porsche rasend schnell ist, ist klar. Landschaften fliegen vorbei, mitfahrende Autos scheinen zu stehen. Weil die Ingenieure beim GTS den Schwerpunkt auf die Querdynamik gelegt haben, lässt sich der Wagen aber nicht nur geradeaus rasant über den Asphalt steuern – er legt sich einfach sensationell in jede Kurve. Gleiten scheint hier das richtige Wort zu sein, und zwar traumsicher. Verlässt man den Normalmodus und stellt um auf Sport- und Sport-Plus, wird es heiß: Dämpfer und Federung sind nun härter eingestellt, die Gänge legt die Automatik später rein und nimmt sie später zurück. Kurzum: ein Riesenspaß.

Porsche Panamera GTS

Der hört an der Zapfsäule auf: Hier bekommt man die Quittung für den Sport-Plus-Modus, für Beschleunigungsvergnügen und Geschwindigkeiten weit jenseits der 200 km/h. 17 Liter Verbrauch im Durchschnitt sind üppig, man kann den Panamera GTS aber auch mit viel Selbstdisziplin um die zehn Liter herum cruisen. Nur so viel: 100 Liter Super-Benzin passen in den Tank …

Zurück zum Spaß: Weil im Panamera GTS der typische Porschesound schon mal vermisst werden kann, gibt es den Knopf für die Sportabgasanlage. Jetzt knurrt die Limousine, wie man es erwartet. Anfangs von mir als protzige Spielerei belächelt, möchten meine Ohren diese sinnliche Erfahrung bald nicht mehr missen. Der Knopf bleibt bis zum (schmerzhaften) Abschied gedrückt.

Noch ein Wort zum Thema Handling: Es ist schon beeindruckend, wie agil sich der Panamera trotz seiner Fülle auch in engen Parkhäusern bewegen lässt. Hier muss frau keine Bange vor engen Wegen haben.

Panamera GTS: Sportwagen mit vier Türen

Panamera GTS: Sportwagen mit vier Türen

Fazit

Der Panamera GTS verbindet den Komfort einer Limousine mit dem Fahrvergnügen eines Sportwagens. Großartig und, um auf anfängliche Ängste zurückzukommen, leicht beherrschbar. Ein Luxusliner für Manager(innen), die auch mit Familie nicht auf den großen Rausch verzichten möchten.

Katrin Basaran

Mehr zum Thema:

Porsche Panamera GTS mit 430 PS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare