Reddit-Video

Dreiste Aktion: Autofahrer wollen Stau entkommen – das rächt sich

Ein SUV fährt entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen
+
Auf dem Standstreifen versuchten zahlreiche Autofahrer, dem Stau zu entkommen – entgegen der Fahrtrichtung!

Weil sie nicht im Stau warten wollen, entschließen sich in den USA einige Autofahrer zu einer dreisten Aktion – doch die Quittung folgt prompt.

Ashville (USA) – Klar: Wohl kaum jemand steht gerne im Stau – doch manchmal lässt es sich leider nicht vermeiden. Auch auf einer Autobahn nahe Ashville im US-Bundesstaat North Carolina ist kürzlich nach einem Unfall der Verkehr zum Erliegen gekommen. Weil viele Autofahrer aber ganz offensichtlich keine Lust haben zu warten, entschließen sie sich zu einer dreisten – und auch sehr gefährlichen – Aktion. Doch schon kurz darauf bekommen sie die Quittung – viele sogar gleich in doppelter Form.

Ein Truck-Fahrer hielt das kuriose Treiben auf Video fest – und veröffentlichte den Clip auf der Plattform Reddit. Zu sehen sind darin Fahrzeuge, die ganz offensichtlich gewendet haben und nun auf dem Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung die zurückliegende Ausfahrt ansteuern. Auch in den USA ist das selbstverständlich verboten – aus gutem Grund. Nicht nur, dass man damit andere Verkehrsteilnehmer gefährdet – auch Rettungskräfte kommen dank eines solchen Verhaltens eventuell nicht mehr durch. Ziemlich absurd: Vielen Autofahrern scheint es dabei komplett egal, dass sie mit ihrer Standstreifen-Fahrt auch noch ihr eigenes Auto demolieren. Denn beinahe jeder der „Stau-Flüchtlinge“ donnert mit der Fahrzeugseite beziehungsweise dem Außenspiegel gegen ein riesiges Warnschild aus Metall.
Doch die eigentliche Quittung für die „Stau-Flüchtlinge“ folgt kurz darauf, wie 24auto.de berichtet.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare