E-Fahrzeug im Mini-Format

Tesla Cyberquad: Geschrumpfter Cybertruck ist nicht ganz billig

Ein Tesla Cyberquad
+
Maximal 16 km/h soll das für Kinder gedachte Tesla-Cyberquad schnell sein.

Der Tesla Cybertruck lässt noch auf sich warten – dafür gibt es jetzt eine Quad-Version für Kinder. Doch die „geschrumpfte“ Variante ist nicht ganz billig.

Austin – Wenn es ein Unternehmen versteht, mit einer cleveren PR-Aktion nebenbei auch noch etwas Geld in die eigene Kasse zu spülen, dann sicher Tesla. Der Elektroautobauer – der gerade erst von Palo Alto im Silicon Valley nach Austin (Texas) umgezogen ist – hatte schon die ein oder andere Kuriosität im Programm: rote Shorts etwa oder jüngst eine Pfeife im Cybertruck-Design namens Cyberwhistle. Und nun war es wieder einmal so weit – die nun frisch gebackenen Texaner zauberten etwas ganz Spezielles aus dem Hut: Ein Elektro-Quad, speziell für Kinder, das dem Cybertruck nachempfunden ist. Günstig ist das allerdings nicht.

Das für Kinder ab einem Alter von 8 Jahren gedachte Cyberquad ist auf eine maximale Geschwindigkeit von 10 Meilen pro Stunde limitiert – das sind rund 16 km/h. Allerdings lässt sich die Höchstgeschwindigkeit auch auf 5 mph (rund 8 km/h) drosseln, genauso schnell kann der kleine Stromer auch rückwärts fahren. Im US-Shop des Elektroautobauers kostet das Cyberquad 1.900 US-Dollar (umgerechnet rund 1.680 Euro). Allerdings war es bereits kurz nach der Vorstellung ausverkauft.
Welche Reichweite das Tesla Cyberquad hat – und wie lange das Laden dauert, verrät 24auto.de.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare