Gaumenfreuden auf Rädern: Wo die Foodtrucks stehen

+
Besonders viele Foodtrucks sind offenbar in und um Nürnberg zu finden. Screenshot: Foodtrucks-Deutschland.de Foto: Foodtrucks-Deutschland.de

Klar: Die Pommesbude im Anhänger gibt es nicht erst seit gestern. Doch abseits fahrender Fritteusen war eine größere mobile kulinarische Vielfalt höchstens auf Volksfesten oder Märkten zu finden. Das ändert sich.

Berlin (dpa/tmn) - Seit geraumer Zeit verbessern Betreiber von Foodtrucks das Mahlzeitenangebot auf dem Land wie in der Stadt. In den USA stehen die Vehikel gerne vor den mehrheitlich kantinenlosen Hochhäusern und Fabriken und locken die Angestellten und Arbeiter weg vom Schreibtisch und öden Sandwiches.

Doch auch hierzulande sind rollende Küchen immer öfter an Straßen, auf Bürgersteigen oder Marktplätzen anzutreffen. Dabei hat jeder Truck seine eigene Spezialität vom Burrito bis zu Maultaschen. Und oft greifen die Betreiber auf regionale Produkte zurück, bieten vegane Speisen an oder haben sogar Gourmet-Ambitionen. Wo solche Trucks wann stehen, zeigt das Portal "Foodtrucks-Deutschland.de" in einer Karte an - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Daneben bietet die Seite viele Informationen, Neuigkeiten und Geschichten rund um die Foodtruck-Szene. Auch eine Gratis-App für Android und iOS gehört zum Angebot, die neben den tagesaktuellen Standorten der Trucks zum Beispiel Termine für Streetfood-Events auflistet.

Foodtrucks Deutschland

Foodtrucks-App für Android

Foodtruck-App für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare