Bizarr aber wahr

Zucker ist nicht vegan? In diesem Fall ist dieses Gerücht wahr

Zucker ist in manchen Fällen nicht vegan.
+
Zucker ist in manchen Fällen nicht vegan.

Immer wieder hört man, dass weißer Zucker nicht vegan sei. Woher kommen diese verunsichernden Gerüchte und was ist wirklich dran?

  • Veganer konsumieren überhaupt keine tierischen Produkte. 
  • Manchmal ist es aber gar nicht so offensichtlich, an welchen Lebensmitteln Tiere beteiligt waren.
  • Zucker soll dazu gehören, behaupten einige.

Immer wieder werden Neu-Veganer mit neuen Lebensmitteln überrascht, die nicht vegan sind, obwohl man dies nicht für möglich gehalten hätte. Während es bei Honig noch nachvollziehbar ist, wird es bei Avocados und Feigen schon schwieriger und überrascht sind viele auch bei veganem Wein*.

Ist Zucker wirklich nicht vegan?

Immer wieder macht auch das seltsame Gerücht die Runde, dass weißer Industriezucker eigentlich nicht vegan sei. Das würde so manche vegane Naschkatze ganz schön aus der Bahn werfen. Aber ist wirklich etwas dran oder ist das alles nur ein bizarres Schauermärchen?

Ja, das Gerücht, dass weißer Zucker* nicht vegan ist, ist leider nicht aus der Luft gegriffen, sondern hat einen wahren Kern. Allerdings ist dies vor allem für amerikanische Veganer relevant. US-amerikanische Zuckerhersteller setzen manchmal Knochenkohle ein, um den Zucker zu entfärben und schön weiß strahlen zu lassen. Der Filter dafür wird aus verbrannten Rinderknochen hergestellt - eine Vorstellung, die auch dem ein oder anderem Fleischesser sicher nicht behagen wird.

Weiterlesen: Gurken, Avocados und Co. sind nicht vegan - den Grund dafür hätte niemand vermutet

Hersteller müssen Knochenkohle nicht ausweisen

Was verrückt klingt, ist also gar nicht so abwegig. Wenn Sie bei Ihrer nächsten USA-Reise Zucker kaufen, wollen Sie jetzt wahrscheinlich genauer auf die Zutatenliste achten. Der Haken dabei: Die Zuckerhersteller müssen es auf der Packung leider nicht angeben, wenn sie bei der Produktion Knochenkohle als Filter verwenden. Sie tappen also völlig im Dunkeln, ob der Zucker nun tatsächlich vegan* ist oder nicht.

Aber es gibt auch gute Nachrichten: In Deutschland gekaufter Zucker ist absolut unbedenklich. Deutsche Raffinerien haben laut peta per Selbstauskunft bestätigt, dass sie nur pflanzliche Komponenten benutzen, um Zucker zu entfärben. Zucker von deutschen Herstellern ist also vegan und Sie können ihn ohne Bedenken verwenden.

Lesen Sie auch: Trend bei Veganern - Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen derzeit noch niemand rechnet

ante

Igitt, Schimmel! Diese Lebensmittel können Sie trotzdem noch essen

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare