1. Werra-Rundschau
  2. Magazin
  3. Gesundheit

Biontech/Pfizer wollen Impfstoff-Zulassung für Kleinkinder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Impfstoff für Kleinkinder
Biontech/Pfizer will bald einen Corona-Impfstoff für Kleinkinder auf den Markt bringen. Der Antrag auf eine Notfallzulassung in den USA soll in Kürze vorgelegt werden. © Marijan Murat/dpa

Um auch Kleinkinder zukünftig vor schweren Covid-19-Verläufen zu schützen, beantragen die Impfstoffhersteller Biontech und Pfizer eine US-Zulassung. Offen bleibt vorerst, welche Anzahl an Dosen notwendig ist.

Washington - Das deutsche Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer beantragen in den USA die Notfallzulassung ihres Corona-Impfstoffs für Kinder unter fünf Jahren.

Die entsprechenden Daten seien der US-Arzneimittelbehörde FDA übermittelt worden, teilte Pfizer mit. Der Antrag solle in den kommenden Tagen fertiggestellt werden. Die Notfallzulassung soll für Kinder ab sechs Monaten gelten. Es wäre der erste verfügbare Impfstoff für diese Altersgruppe in den USA.

„Einen sicheren und wirksamen Impfstoff für Kinder in dieser Altersgruppe zur Verfügung zu haben, hat für die Behörde Priorität, und wir setzen uns für eine rechtzeitige Prüfung der Daten ein, um welche die Behörde Pfizer angesichts des jüngsten Omikron-Fallanstiegs gebeten hat“, hatte die FDA zuvor mitgeteilt. Das Biontech/Pfizer-Präparat ist in den USA bereits für Kinder ab fünf Jahren zugelassen.

Offen ist noch, wie viele Spritzen des Impfstoffs, der in geringerer Dosis verabreicht wird, benötigt werden. Daten zu einer dritten Dosis, die mindestens acht Wochen nach der zweiten Dosis verabreicht werde, würden in den kommenden Monaten erwartet und der FDA vorgelegt, so Pfizer. Letztendlich gehe man davon aus, dass drei Dosen des Impfstoffs für die Altersgruppe erforderlich seien, um einen hohen Schutz gegen aktuelle und potenzielle zukünftige Varianten zu erreichen. dpa

Auch interessant

Kommentare