Süße Alternative

Reissirup ersetzt Zucker bei Fruktose-Intoleranz

+
Bei Fruktose-Intoleranz lässt sich Zucker durch Reissirup ersetzen. Foto: Arno Burgi

Wer Fruktose nicht verträgt, muss auf klassischen Haushaltszucker verzichten. Ersetzen lässt er sich ganz einfach durch Reissirup. Der wiederum bringt Vor- und Nachteile mit sich.

München (dpa/tmn) - Reissirup eignet sich gut als alternatives Süßungsmittel für Menschen mit Fruktose-Intoleranz. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin.

Fruktose ist in Reissirup nur in Spuren enthalten. Haushaltszucker besteht dagegen zur Hälfte aus Fruktose. Durch den hohen Anteil an Mehrfachzuckern steigt der Blutzuckerspiegel durch Reissirup langsamer an, als nach dem Verzehr von konventionellem Zucker.

Reissirup liefert zudem weniger Kalorien, besitzt allerdings auch eine geringere Süßkraft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare